Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 4. Oktober 2007, 16:42

Software::Distributionen::OpenSuse

openSuse 10.3 freigegeben

Die Linux-Distribution openSuse ist in Version 10.3 zum kostenlosen Download verfügbar.

openSuse 10.3

opensuse.org

openSuse 10.3

Neu bei openSuse 10.3 sind die letzten Versionen der Desktop-Umgebungen GNOME (2.20) und KDE (3.5.7), inklusive einer Vorschau auf KDE 4. Die Basis der Distribution bilden der Kernel 2.6.22.5, GCC 4.2.1, Glibc 2.6.1 und RPM 4.4.2. Darüber hinaus liefert Novell OpenSuse 10.3 mit Libzypp 3.24.2 aus. Novells ZENworks ist dagegen nicht mehr Bestandteil der Distribution.

Zu den weiteren Neuerungen von openSuse 10.3 gehört X.org 7.2. Mit OpenOffice.org 2.3 fällt das gemeinsame Nutzen von Dateien mit Microsoft-Office-Nutzern leichter und die neueste Version von AppArmor soll verhindern, dass Schadsoftware aus Programmen heraus unerlaubten Zugriff auf Daten bekommt. Darüber hinaus beinhaltet openSuse 10.3 MP3-Unterstützung für Banshee und Amarok. Zu den weiteren Änderungen von openSuse 10.3 gehört eine »1-Klick-Installations-Option«, mit der sich leichter zusätzliche Pakete installieren lassen sollen. Bei der Virtualisierung wurde die Distribution weiter ausgebaut. OpenSuse 10.3 bringt neben Xen und Virtualbox auch KVM mit.

GTK+-Variante von Yast

opensuse.org

GTK+-Variante von Yast

Neben Applikationsänderungen hat der Distributor auch das System weiter aufgeräumt. OpenSuse 10.3 kommt mit einem angepassten Kontrollzentrum und wurde um weitere Yast-Module erweitert. Unter anderem bringt das Konfigurationstool ein neues Modul zur Erstellung und Konfiguration von virtuellen Maschinen mit. Darüber hinaus wurde unter anderem das Netzwerk-Modul stark überarbeitet. Neu hinzugekommen ist auch eine GTK+-Variante von Yast.

openSuse 10.3 steht ab sofort auf www.opensuse.org zum kostenlosen Download bereit. Die Version für den Einzelhandel ist auf shopnovell.com erhältlich sowie in in allen deutschen Buchhandlungen und in vielen Computerfachgeschäften, Elektrofachmärkten und bei vielen Online-Versandhändlern. Die Box für den Einzelhandel beinhaltet die Download-Version auf einer DVD für 32- und 64-bit Architektur. Darüber hinaus enthält die Box eine zweite DVD mit einer Auswahl an zusätzlicher Software, die ebenfalls ab sofort verfügbar ist, sowie ein Benutzerhandbuch und einen 90 Tage-Installationssupport. Die unverbindliche Preisempfehlung der Herstellers beträgt 59,95 EUR.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 115 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Evo (Pingu-Man, Di, 16. Oktober 2007)
Re[4]: Mein (später) Senf dazu (sys64738, Mo, 8. Oktober 2007)
Re[3]: Mein (später) Senf dazu (Mitzmaus, Mo, 8. Oktober 2007)
Re[3]: Hat mich nicht überzeugt (Gnome-DAU, Mo, 8. Oktober 2007)
Re[2]: Mein (später) Senf dazu (sys64738, Mo, 8. Oktober 2007)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung