Login


 
Newsletter
Werbung
Di, 9. Oktober 2007, 08:41

Software::Distributionen

Arch Linux 2007.08-2 "Don't Panic" freigegeben

Arch Linux 2007.08-2, Codename "Don't Panic", wurde nach einem Monat Entwicklungszeit freigegeben und nutzt das neue Repositorien-Layout.

Arch Linux 2007.08-2 setzt auf Kernel 2.6.22.9, wurde von seinem lästigen /dev-Mount-Fehler befreit und verlangt mehr RAM. Die Grub-Installation soll laut Changelog mit dem XFS-Dateisystem zusammenspielen. Arch Linux verwendet erstmals die neue Repositorien-Struktur, in welcher alle unbedingt nötigen Bestandteile von Arch Linux im Core-Repository und alle weniger nötigen Pakete im Extra-Repository zu finden sind. Weitere Veränderungen gab es vor allem in der Installationsumgebung. Diese enthält nun einen pptp-Client, sdparm, alle freien Wlan-Treiber und Treiber für Wlan-Adapter von Intel.

Arch Linux wurde 2001 ins Leben gerufen und verbindet den Aufbau eines Slackware-Linux mit einer Debian-ähnlichen Paketverwaltung und dem Build-System von Gentoo. Das auf i686 optimierte Arch Linux hat den Anspruch, einfach gehalten zu sein und richtet sich in erster Linie an erfahrene Benutzer, da es, ähnlich wie Slackware, vor allem über Textdateien konfiguriert wird.

Arch Linux 2007.08-2 kann für i686- und x86_64-Plattformen von verschiedenen Spiegelservern heruntergeladen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 49 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Hammer (---, Do, 1. Oktober 2009)
Re: Hammer (hiob, Fr, 18. Januar 2008)
Re[4]: Arch überflüssig (Hallöle, Do, 11. Oktober 2007)
Re: Aber aber ... (Horst, Mi, 10. Oktober 2007)
Re: mehr RAM... (Horst, Mi, 10. Oktober 2007)
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung