Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 9. Oktober 2007, 13:27

Software::Entwicklung

AMD tritt Eclipse bei

Der Chiphersteller AMD tritt im Zuge seiner Open-Source-Strategie der Eclipse Foundation bei.

Mit seiner Beteiligung plant AMD, die Entwicklungsumgebung an die Möglichkeiten neuer Prozessoren anzupassen. Vor allem die Möglichkeiten der Dual- und Quad-Core-Technologien sollen weiter in Eclipse ausgebaut werden. Laut Aussage von Earl Stahl, Vicepräsident der Softwareentwicklung bei AMD, ist dem Unternehmen daran gelegen, dass Entwickler unter Eclipse Anwendungen erstellen können, die vollständig für Multi-Core-Technologien optimiert wurden.

Am 7. November 2001 hatte IBM den Quellcode der Entwicklungsumgebung Eclipse unter der Eclipse-Lizenz freigegeben. Ein halbes Jahr darauf erschien Version 2.0. Inzwischen ist Version 3.3 die aktuelle Version. Eclipse stellt den Rahmen bereit, in den zahlreiche Software-Entwicklungswerkzeuge integriert werden können - einige frei, einige proprietär. Nicht nur Java, sondern auch XML und viele andere Sprachen lassen sich mit Eclipse entwickeln. Dementsprechend ist die Gemeinschaft der Entwickler und Anwender von Eclipse mittlerweile recht groß.

Die Ankündigung erfolgte im Rahmen des in Ludwigsburg stattfindenden Eclipse Summit Europe.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung