Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 10. Oktober 2007, 13:35

Software::Distributionen

Linspire 6.0 veröffentlicht

Zwei Jahre nach der letzten kommerziellen Version veröffentlichte Linspire sein gleichnamiges Linux in der Version 6.0.

Linspire 6.0 basiert auf Ubuntu 7.04, wurde aber durch teils proprietäre Software, Treiber und Codecs aus sechs Kategorien ergänzt: Zum einen sind das KDE, Firefox, Thunderbird und Linspire-Entwicklungen wie Lsongs, Lphoto sowie der CNR-Client.

Zum anderen sind die proprietären Anwendungen Java, Flash, Adobe Acrobat, diverse Multimedia-Codecs und Closed-Source-Treiber für bessere 3D- und Wifi-Unterstützung mit an Bord. Linspire 6.0 enthält als erste kommerzielle Version Microsoft-Technologien wie Windows Media, True-Type-Schriften, einen Open-XML-Übersetzer, der es Openoffice erlaubt,.docx-Dokumente zu bearbeiten, und den Microsoft-Patentschutz.

Die in Linspire 6.0 enthaltene Beta-Version des CNR-Clients (Click 'n' Run) ermöglicht es Nutzern in einer Art Kaufhaus Open Source-Software und kommerzielle Programme, zum Beispiel Sun's StarOffice, Parallels Workstation, Win4Lin, Crossover, Cedega oder kommerzielle Spiele zu beziehen. Eine komplette Übersicht über alle Neuerungen gibt es auf der Homepage des Unternehmens.

Linspire 6.0 ist ab sofort für knapp 50 US-Dollar als Download verfügbar. Das freie Gemeinschafts-Produkt Freespire 2.0 erschien vor zwei Monaten.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 13 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung