Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 11. Oktober 2007, 14:14

Unternehmen

UNESCO unterstützt freies Lehrmaterial

Die UN-Organisation UNESCO hat angekündigt, die Entwicklung und freie Weitergabe von Lehrmaterial höchster Qualität zu fördern.

Die Entwicklung von erstklassigen Unterlagen für Bildung und Ausbildung kostet viel Zeit und Geld. Die Verwendung von Open-Source-Technologien soll diesen Aufwand reduzieren. Das ist das Ziel eines Projektes, in dem die UNESCO mit dem Bildungsportal CURRIKI kooperiert.

UNESCO und CURRIKI wollen ihre gemeinsamen Ziele mit einer Reihe von Aktivitäten verfolgen. So wollen sie die Länder ausfindig machen, in denen ein mangelnder Zugang zu Lehrbüchern und anderen Materialien besteht, und diesen helfen. Sie wollen mit den jeweiligen Ministern für Bildung zusammenarbeiten, um Standards für Inhalt und Form von Open-Source-Lehrplänen zu entwickeln.

In diesen Ländern ist es sodann erforderlich, die Mitarbeiter der Ministerien und anderer Bildungs-Initiativen und die Herausgeber der Lehrmaterialien zu schulen. Sind diese geschult, sollen sie zusammen mit den Open-Source-Gemeinschaften helfen, die Lehrpläne und Lehrbücher zu gestalten und dabei die Technologien und die Philosophie von Open Source nutzen. Die Resultate sollen auf einer Portalseite bereitgestellt werden.

Einer der Effekte der Kooperation soll sein, dass die Lehrmittel an die jeweiligen Landessprachen angepasst werden. Curriki bietet sich als Portal an, da es aus einer ähnlichen Initiative entstanden ist und somit exakt dem Zweck der Kooperation entspricht. Curriki ist das Ergebnis der von Sun gegründeten Initiative GELC (Global Education and Learning Community).

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung