Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 14. Oktober 2007, 23:17

Software::Distributionen::OpenSuse

Pro-Linux: openSuse 10.3 im Test

Pro-Linux präsentiert Ihnen heute einen eingehenden Test der gerade erschienenen Linux-Distribution openSuse 10.3.

Nach zehn Monaten Entwicklungszeit seit openSuse 10.2 waren alle Anwender der Distribution sehr gespannt, was die neue [a 0.11813]Version 10.3[/a] bringen würde.

Obligatorisch waren natürlich Updates des Kernels und vieler Programme. Der Verzicht auf ZENworks sollte die Paketverwaltung beschleunigen, eine neue »1-Klick-Installations-Option« die Nachinstallation von Software weiter vereinfachen. Natürlich standen auch Verbesserungen der Unterstützung verschiedener Virtualisierungs-Optionen auf dem Plan, ebenso wie viele weitere Details.

Pro-Linux zeigt Ihnen heute, wie das System in der Praxis läuft. Demon untersuchte die Installation, Konfiguration und Alltagstauglichkeit des Systems und gibt umfassende Auskunft. Anders als viele andere Publikationen beschränkt sich Pro-Linux nicht auf Screenshots, sondern geht den Dingen auf den Grund. Wirkt sich die Entfernung von ZENworks positiv aus? Startet openSuse 10.3 schneller als sein Vorgänger? Wie komfortabel ist es beim täglichen Arbeiten? Wie gut werden KDE-Anwendungen unter GNOME dargestellt und umgekehrt? Im heutigen Distributionstest openSuse 10.3 erfahren Sie es.

Pro-Linux möchte die Gelegenheit ergreifen, wieder einmal um die Zusendung von Artikeln zu bitten. Die Pro-Linux-Autoren bemühen sich weiterhin, aktuell über die ganze Welt der freien und Open-Source-Software zu berichten und auch selbst Artikel zu schreiben. Daneben wird aber auch NB3, der Nachfolger unseres betagten CMS, weiterentwickelt. Die Arbeit macht gute Fortschritte, verschlingt aber auch viel unserer begrenzten Zeit. Die Themen für mögliche Artikel sind unbegrenzt: Von Meinungen und Kommentaren über Interviews, Buch-, Programm- und Distributionsvorstellungen bis Problemlösungen aller Art reicht die Themenspanne. Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel. Schreiben Sie an artikel@pro-linux.de oder direkt an demon@pro-linux.de oder hjb@pro-linux.de für Rückfragen aller Art.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung