Login


 
Newsletter
Werbung
Di, 23. Oktober 2007, 12:15

Software::Distributionen

Arch Linux mit neuem Projektleiter

Wie Judd Vinet in einer Email an die Entwickler schreibt, tritt er von seinem Posten als Projektleiter der Arch Linux-Distribution zurück - seinen Posten übernimmt Aaron »Phrakture« Griffin.

Vinet gab bereits Anfang des Monats bekannt, zukünftig nicht mehr als Projektleiter der Distribution zu Verfügung zu stehen. Laut Aussage des Gründers von Arch Linux ist es ihm zeitlich nicht mehr möglich, ein so großes Projekt zu leiten. Demnach verdiene das Produkt jemanden, der sich den kommenden Aufgaben voll und ganz widmen kann. Das Projekt habe seit 2001 seine Erwartungen übertroffen und sei reif für jemanden anderen, der die Entwicklung der Distribution begleite.

Den neuen Posten des Projektleiters übernimmt Aaron »Phrakture« Griffin. Laut Aussage von Vinet bringt Griffin alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Weiterentwicklung des Projektes mit und kann erheblich mehr Zeit für die Leitung aufbringen. Vinet wird allerdings das Projekt nicht verlassen. Laut seiner Aussge will er der Distribution weiterhin in Foren, IRC und auch als Entwickler erhalten bleiben.

Arch Linux wurde 2001 ins Leben gerufen und verbindet den Aufbau eines Slackware-Linux mit einer Debian-ähnlichen Paketverwaltung und dem Build-System von Gentoo. Das auf i686 optimierte Arch Linux hat den Anspruch, alles so einfach wie möglich zu halten. Im Mittelpunkt der Entwicklung steht deshalb das KISS-Prinzip (Keep it simple, stupid). Dabei richtet sich Arch Linux allerdings an fortgeschrittene Anwender und alle, die gerne einmal hinter die Kulissen ihres Betriebssystems schauen möchten, da es, ähnlich wie Slackware, vor allem über Textdateien konfiguriert wird.

Werbung
Pro-Linux
Forum
Neue Nachrichten
Werbung