Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 5. November 2007, 12:26

Gemeinschaft

LPI Central Europe gegründet

Das Linux Professional Institute (LPI) gründete mit LPI-Central Europe (LPICE) einen Ableger der Organisation, der distributionsunabhängige Linux-Zertifizierungen für Zentraleuropa erarbeiten und anbieten soll.

Wie das Linux Professional Institute bekannt gab, stellt LPICE das Resultat der Bemühungen dar, eine speziell für Belgien, Deutschland, Niederlande, Österreich und die Schweiz zuständige Zweigstelle zu errichten. Dazu hat LPICE neben einem Büro in Kassel ebenfalls eine in vier Sprachen gestaltete Webseite eingerichtet, die über Neuerungen, Partnerprogramme und LIP-Prüfungen informieren will. Darüber hinaus plant LPI, mit lokalen Herstellern spezielle Zertifizierungen zu erarbeiten.

So soll bereits kommendes Jahr eine neue Zusatzqualifikation zur LPI-Zertifizierung LPIC-1 für Univention-Systeme erscheinen. Das neue Zertifikat richtet sich an selbstständige oder bei Dienstleistern bzw. Anwenderunternehmen beschäftigte System-Ingenieure und Administratoren, die neben einem breiten Linux-Grundlagenwissen auch fundiertes Know-How im Bereich der Linux-Distribution UCS und den darauf basierenden Produkten nachweisen können. Die Beta-Version der Prüfung soll zur CeBIT 2008 fertiggestellt werden. Mit der generellen Verfügbarkeit des Zertifikates in deutscher Sprache wird Ende April 2008 gerechnet.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung