Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 5. November 2007, 18:29

Unternehmen

Google bringt offene Mobilplattform an den Start

Die von Google initiierte Open Handset Alliance stellt unter dem Namen »Android« eine offene Softwareplattform vor, die von einem großen Hersteller-Konsortium unterstützt wird.

Seit Wochen, wenn nicht Monaten, wurde in der Industrie über ein »GPhone« spekuliert, eine Antwort von Google auf das erfolgreiche iPhone von Apple. Vor vier Wochen meldete die New York Times jedoch, dass die erwartete Plattform von Google wohl keine Hardware umfassen würde, sondern eher eine Softwareplattform und ein Dienstleistungs-Angebot bringe, mit dem Google seine Dominanz im Online-Anzeigengeschäft auf das »mobile Internet« ausdehnen will.

Mit der Vorstellung der offenen Mobilplattform »Android« bestätigt Google diese Vermutungen im Kern und widerlegt zugleich die Bedenken der New York Times, dass es dem Angebot an Akzeptanz fehlen könnte. Nach Angaben von Google wird Android von der Open Handset Alliance entwickelt, einem Konsortium von bisher 34 Firmen. darunter große Unternehmen wie Broadcom, China Mobile, eBay, Intel, LG, Marvell, Motorola, NTT DoCoMo, Nvidia, Qualcomm, Samsung, Sprint, Nextel, Synaptics, Telecom Italia, Telefónica, Texas Instruments, T-Mobile und Wind River.

Die Android-Plattform soll aus freier Software bestehen. Einzelheiten sind in einer Woche zu erwarten, wenn eine erste Version publiziert werden soll. Auf Basis dieser Software soll ein »offenes Ökosystem« entstehen, Erste Geräte, die die Software einsetzen, sollen in der ersten Jahreshälfte 2008 bereitstehen.

Ähnliche Ziele hatte vor einem Jahr OpenMoko angekündigt, das Ende dieses Jahres das erste Gerät auf den Massenmarkt bringen will. Wie die Open Handset Alliance zu OpenMoko und den anderen Linux-Mobil-Initiativen passt, ist noch unklar. Einige Unternehmen sind in mehreren dieser Initiativen Mitglied.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 51 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[40]: na und? (Erik, Do, 8. November 2007)
Re[30]: na und? (Christian, Do, 8. November 2007)
Re[20]: na und? (Erik, Do, 8. November 2007)
Re[9]: na und? (Christian, Do, 8. November 2007)
Re[8]: na und? (Erik, Mi, 7. November 2007)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung