Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 7. November 2007, 08:11

Unternehmen

SFSCon am 16. und 17. November in Meran

Am Freitag und Samstag, 16. und 17. November, lädt die Linux User Group Bozen (LUGBZ) zur 7. South Tyrol Free Software Conference.

Die vom TIS Free Software Center, dem Kompetenzzentrum CoCOS, der Kurverwaltung Merano und der Free Software Foundation Europe (FSFE) mitveranstaltete Freie Software-Konferenz steht dieses Mal unter dem Motto »Free software everywhere, vom kleinsten bis zum größten Rechner der Welt«.

Den Veranstaltern gelang es, einige bekannte Persönlichkeiten für Vorträge nach Südtirol holen. Dieses Jahr ist unter anderem der Google-Mitarbeiter und Autor des Texteditors VIM, Bram Moolenaar, mit dabei, der veraten will, warum die weltgrößte Suchmaschine voll auf freie Software setzt. Karsten Gerloff vom Wissenschaftszentrum UNU Merit der United Nations University und der Maastricht University wird die wichtigsten Erkenntnisse der vielbeachteten EU-Studie zur Wirtschaftlichkeit freier Software auf dem europäischen Markt vorstellen. Daneben werden Volker Lendecke (Samba), Leon Shiman (MIT Boston) und Mikel Maron, einer der Mitbegründer des Projektes Open Street Map, Vorträge halten. Anlässlich der 7. SFSCon wird Meran als eine der weltweit ersten Gemeinden über das Projekt Open Street Map ihre GIS-Straßendaten frei zugänglich machen.

Im kleinen Südtirol spielt freie Software längst eine große Rolle. Der öffentliche Verkehrsbetrieb SAD und der Gemeindenverband haben in den 90er-Jahren Pionierarbeit in Sachen Linux und freier Software geleistet. Inzwischen haben die öffentliche Verwaltung des Landes, viele Schulen, Vereine, Einrichtungen, aber auch Wirtschaftsbetriebe, Freiberufler und Private auf freie Software wie Linux oder OpenOffice.org umgesattelt. Auch dieses Jahr wird wieder eine besonders für freie Software engagierte Person mit einem SFSCon-Award geehrt.

Die 7. Südtiroler Free Software Conference wird in der Handelsoberschule Franz Kafka in Meran (Rennweg 3) stattfinden. Rahmenveranstaltungen sind traditionell der Plonesprint, der GIS-Sprint und das Fellowship-Treffen der Free Software Foundation Europe. Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos und sämtliche Referate werden simultan in Italienisch, Deutsch und Englisch übersetzt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung