Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 14. November 2007, 15:25

Software::Distributionen

Yellow Dog Linux 6.0 für IBM-Bladecenter

Der Linux-Distributor TerraSoft hat die neue Version 6.0 von Yellow Dog Linux für IBM QS21 Cell Blades herausgegeben.

Seit Version 5.0 bringt TerraSoft, seit mittlerweile zehn Jahren auf die PowerPC-Architektur spezialisiert, Varianten der Distribution zunächst für spezifische Zielsysteme heraus. So war auch Version 5.0 zuerst für die Playstation 3 und vier Monate später in einer aktualisierten Version für Power-Macs verfügbar. Erst drei Monate später wurden die Varianten mit Version 5.0.2 wieder vereinheitlicht und dabei abermals aktualisiert. Die spezifischen Anpassungen an verschiedene Systeme, die TerraSoft im Auftrag der Hersteller durchführt, werden »Board Support Packages« (BSP) genannt.

Auch die jetzt vorgestellte Version 6.0 ist zunächst spezialisiert. Sie wurde spezifisch an die Hochleistungsrechner IBM BladeCenter QS21 angepasst, die mit Cell-Prozessoren betrieben werden. Daher enthält die Distribution auch die neue Version 3.0 des IBM-Cell-SDKs.

Während frühere Versionen von Yellow Dog Linux Fedora als Basis hatten, beruht Yellow Dog 6.0 auf CentOS 5. Dadurch ändert sich jedoch nicht viel, da CentOS 5 aus den Quellen von Red Hat Enterprise Linux erstellt wird, das seinerseits wieder auf Fedora beruht. Außerdem werden ausgewählte Pakete aus Fedora 7 direkt integriert. Die Distribution bringt Linux 2.6.22, glibc 2.5, GCC 4.1.1, eine Vorabversion von Enlightenment E17 sowie Unterstützung für NFS-Root und Infiniband mit. Speziell für die Bladecenter-Rechner wurde die Möglichkeit geschaffen, das System schnell mit NFS-Root auf Knoten ohne Display und Festplatte zu installieren. Die Distribution kann im Online-Shop von TerraSoft erworben werden. Sie wird drei Jahre lang mit Updates unterstützt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung