Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 20. November 2007, 09:03

FOSS-Bridge schlägt Brücke zwischen Vietnam und EU

Auf einem Workshop in Hanoi wurden 42 Abkommen zwischen europäischen und vietnamesischen Unternehmen mit Bezug zu freier Software abgeschlossen.

Das einwöchige Treffen wurde von Unternehmen aus Vietnam, Deutschland, Frankreich, Spanien, Belgien und Schweden besucht, die alle ein gemeinsames Interesse an freier und Open-Source-Software (FOSS) haben. Ermöglicht und vorbereitet wurde das Treffen von FOSS-Bridge, auf dessen Webseite europäische und vietnamesische Firmen in Kontakt treten konnten.

FOSS-Bridge ist eine gemeinsame Organisation von InWEnt (Internationale Weiterbildung und Entwicklung gGmbH), INRIA (französisches nationales Forschungsinstitut für Informationstechnologien) und IOIT (vietnamesisches Institut für Informationstechnologie). Sie ist Teil der Initiative »Asia-Invest« der Europäischen Union. Weitere Unterstützung kommt vom deutschen Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und von CENATIC (Spanien).

Der Workshop mit seinen über 40 Kooperations-Vereinbarungen, denen noch weitere folgen sollen, wird als Erfolg angesehen. Die Organisatoren registrierten mehr Interessenten als erwartet, besonders bei vietnamesischen Unternehmen. Die beteiligten Unternehmen sehen FOSS als Marktchance und wollen mit der internationalen Zusammenarbeit ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessern. Auch größere Unternehmen wie Bull, MySQL, OTRS, CMC Soft und Vietsoftware waren mit dabei.

Bereits 2003 hatte Vietnam beschlossen, auf freie Software zu setzen. Die Microsoft-Software ist für den größten Teil der Anwender nur als Raubkopie erschwinglich. Jedoch will die Regierung die Raubkopien bekämpfen und die Abhängigkeit von proprietärer Software eliminieren. Dazu wurden alle staatlichen Firmen und Behörden verpflichtet, ab 2005 nur noch freie Software einzusetzen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung