Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 4. Dezember 2007, 15:26

Unternehmen

Ted Ts'o wechselt zur Linux Foundation

Der Linux-Entwickler Ted Ts'o, der als einer der umfassendsten Kenner des Kernels gilt, wechselt von IBM zur Linux Foundation, um dort als »Chief Platform Strategist« zu wirken.

Die von zahlreichen Unternehmen finanzierte Linux Foundation will Ted Ts'o wie Linus Torvalds zu einem Fellow der Organisation machen, der sich mit seiner ganzen Arbeitszeit den technischen Projekten der Foundation und der Linux Standard Base (LSB) widmen soll.

Ts'o war einer der ersten Entwickler nach Linus Torvalds, die Beiträge zum Kernel leisteten, und ist heute für die Dateisysteme mitverantwortlich. Er war auch einer der Initiatoren der Linux Standard Base, der Free Standards Group, die sich später mit den Open Source Development Labs zur Linux Foundation vereinigte, und ist Gründer und Vorsitzender des jährlichen Linux Kernel Developers' Summit.

Seit 2001 war Ts'o bei IBM beschäftigt, wo er zuletzt Projektleiter für eine unternehmenstaugliche Echtzeit-Version von Linux war. Er soll nach dem Ablauf der zweijährigen Tätigkeit für die Linux Foundation zu IBM zurückkehren. Vor seiner Zeit bei IBM war er am MIT, wo er unter anderem Projektleiter in der Entwicklung von Kerberos war und an »Open Network Computing Remote Procedure Call (ONC RPC)« arbeitete. Beides ist für die Internet-Sicherheit von großer Bedeutung. Für diese Arbeiten und viele weitere Leistungen, darunter die ext2-Dateisystem-Tools, wurde er mit dem FSF-Award 2006 ausgezeichnet.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 12 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: IBM-Microsoft (Food, Mi, 5. Dezember 2007)
Re[3]: IBM-Microsoft (romantic gorilla, Mi, 5. Dezember 2007)
Re: IBM-Microsoft (nico, Mi, 5. Dezember 2007)
Re[2]: IBM-Microsoft (M wie Meikel, Mi, 5. Dezember 2007)
Re[3]: IBM-Microsoft (Any Body, Mi, 5. Dezember 2007)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung