Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 14. Dezember 2007, 08:40

Unternehmen

Novell wieder mit leichtem Verlust im Quartal

Novell hat seine vorläufigen Zahlen für das vierte Quartal und das Finanzjahr 2007 vorgelegt.

Wie im Quartal zuvor kann Novell mit leichten Umsatzsteigerungen und einem kleinen Verlust nach Steuern im vierten Quartal seines Geschäftsjahres aufwarten. Das am 31. Oktober beendete Quartal brachte hat Novell einen Verlust von 13 Millionen US-Dollar ein. Die Einnahmen lagen bei 245 Mio. USD gegenüber 234 Mio. ein Jahr davor. Vor Steuern (nicht auf GAAP-Basis) ergab sich daraus ein Gewinn von 20 Mio. USD gegenüber 18 Mio. USD ein Jahr zuvor. Die operativen Geschäfte ergaben in diesem Quartal einen Verlust von 9 Mio. USD.

Die Einnahmen von Novell stiegen im Linux-Bereich am stärksten: Die Linux-Plattformprodukte wuchsen bezogen aufs Vorjahr um 69% auf 22 Mio. USD, »Invoicing« um 108% auf 46 Mio. Die Identitätsverwaltung legte um 27% auf 30 Mio. zu. Die System- und Ressourcenverwaltung (36 Mio.) wuchs um 5%, die Workgroup-Abteilung, mit 88 Mio. USD immer noch größtes Segment, legte 1% zu.

Im Laufe dieses Quartals verkaufte Novell seine Schweizer Beratungs-Abteilung, so dass deren Umsätze nicht mehr in den Zahlen auftauchen. Das gesamte Geschäftsjahr brachte Novell einen Umsatz von 936 Mio. USD, 13 Mio. mehr als 2006. Der Verlust aus dem laufenden Geschäft betrug 26 Mio. USD, 2006 konnten noch 4 Mio.USD Gewinn verbucht werden. Dennoch stieg das Vermögen des Unternehmens, das in Form von Bargeld und kurzfristigen Anlagen zur Verfügung steht, von 1,5 auf 1,9 Mrd. USD.

Novells Geschäftsführer Ron Hovsepian zeigt sich mit den Zahlen zufrieden. Nach der Umstrukturierung sei der Umsatz gesteigert und das Ziel übertroffen worden. Für das nächste Jahr erwartet Novell einen Umsatz vom 920 bis 945 Mio. USD.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung