Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 9. Januar 2008, 13:53

Gemeinschaft

GNU Smalltalk 3.0 erschienen

Das GNU-Projekt hat Version 3.0 des freien Smalltalk-Compilers veröffentlicht.

GNU Smalltalk ist eine freie Implementierung des Sprachstandards Smalltalk-80 mit Erweiterungen. Die neue Version 3.0 bringt zahlreiche Änderungen und Erweiterungen mit sich. Es wurde eine vollständig neue Syntax zur Definition von Klassen eingeführt. Der gesamte Quellcode des System soll bereits die neue Syntax nutzen.

Durch eine geänderte Startreihenfolge soll es jetzt einfacher sein, GNU Smalltalk an eigene Vorlieben anzupassen. Auch in den Bibliotheken, die in sogenannten Packages bereitgestellt werden, gab es vielerlei Verbesserungen. So wurde mit dem Package DebugTools ein allgemeiner Debugger hinzugefügt, komplexe Zahlen werden im Package Complex unterstützt, Bindungen zu GNUPlot wurden geschaffen, die DBI-ähnliche Bibliothek für Datenbank-Zugriffe wurde neu implementiert und einiges mehr.

Eine kleine Anzahl von Änderungen an der Smalltalk-Syntax ist nicht rückwärtskompatibel. Dies soll nur eine Minderheit des vorhandenen Quellcodes betreffen. Zudem haben die Entwickler ein Konvertierungsprogramm bereitgestellt, das die nötigen Änderungen automatisch vornehmen kann.

GNU Smalltalk arbeitet kommandozeilenorientiert. Wer eine grafische Entwicklungsumgebung bevorzugt, kann beispielsweise auf das freie Projekt Squeak zurückgreifen, das jedoch eine andere Implementierung von Smalltalk darstellt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 12 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Smalltalk is dead (javaman, Do, 10. Januar 2008)
Auch interessant: (Liberator:, Do, 10. Januar 2008)
Re: Smalltalk is dead (scherzkeks, Do, 10. Januar 2008)
Smalltalk is dead (exsmalltalker, Do, 10. Januar 2008)
Re[6]: Gnuplot (pinky, Mi, 9. Januar 2008)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung