Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 15. Januar 2008, 09:18

Elektronisches Stethoskop mit Linux

Studenten der Fachrichtungen Elektronik und Informatik der Univerversität Calvin College haben ein elektronisches Stethoskop vorgestellt, welches mit uClinux arbeitet.

einfach, genau und leicht zu benutzen

Calvin College

einfach, genau und leicht zu benutzen

Das Stethoskop greift die Audiosignale am Patienten ab, konvertiert diese in hoher Qualität in verschiedene Formate und sendet sie schließlich per USB an einen Zielrechner. Das Stethoskop soll zudem das unnötige Rauschen, das der Arzt während der Untersuchung zu hören bekommt, verringern. In dem Stethoskop leistet ein 32-Bit-Prozessor Freescale Coldfire MCF5275 seinen Dienst. Dieser verfügt über eine integrierte USB-Schnittstelle, Ethernet, Hardware-Verschlüsselung und eMAC (Enhanced Multiply Accumulate Unit), welches dem Prozessor die intensiven Berechnungen für die Geräuschreduzierung und Kompression der Audiodaten ermöglicht.

Die Studenten wählten uClinux aufgrund seiner geringen Größe von einem Megabyte. Das System befindet auf einem Flash-Speicher. Open-Source-Software wird auf medizinischen Geräten relativ selten eingesetzt, da es schwer ist, diese Geräte durch die Arzneimittelzulassungsbehörde FDA validieren zu lassen. Das medizinische Gerät steckt noch in einem frühen Entwicklungsstadium, neben der Wahl der Hardware gibt es nur die Projektvorstellung und eine Machbarkeitsstudie.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 16 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Warum schwierig? (derandere, Mi, 23. Januar 2008)
Re[2]: Korrupte Pharmaindustrie (Robert Tulke, Fr, 18. Januar 2008)
Re: Strom? (trollig, Mi, 16. Januar 2008)
Strom? (Christian, Mi, 16. Januar 2008)
Re: And it hurts with every heartbeat (RipClaw, Di, 15. Januar 2008)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung