Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 15. Januar 2008, 12:58

Software::Business

Open Business Organisation of Europe (OBOOE) gegründet

Die in Berlin gegründete OBOOE soll ein Netzwerk für alle kleineren bis mittleren europäischen Open-Source-Firmen werden.

Am 10. Januar trafen sich Vertreter europäischer Open-Source-Firmen in Berlin, um eine gemeinsame länderübergreifende Organisation zu gründen. Ziel der neuen Organisation, der Open Business Organisation of Europe (OBOOE), soll es sein, den Unternehmen mehr Gehör in der Industrie und der Politik zu verschaffen. Die beteiligten Organisationen und Unternehmen fühlen sich bislang in Europa zu wenig repräsentiert, obwohl Open Source mittlerweile einen bedeutenden Teil der europäischen Wirtschaft darstellt.

Die Open Business Organisation of Europe soll die teilweise bereits seit langem existierenden regionalen Zusammenschlüsse von Open-Source-Firmen vereinigen. Beteiligt sind der deutsche Linux-Verband (LIVE), die Foundation for the Development of Science and Technology in der Extremadura (Spanien), Centre for Open Source Solutions (COSS) in Finnland, Zea Partners in Belgien und die Federation Nationale de l'Industrie du Logiciels Libres (FNILL) in Frankreich.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung