Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 17. Januar 2008, 12:26

Software::Entwicklung

Reiser-Entwicklungsfirma aufgelöst

Während die Mutterfirma von ReiserFS geschlossen wurde, soll das freie Dateisystem von Freiwilligen weiter entwickelt werden.

Das vergleichsweise junge Dateisystem Reiser blickt trotz der vermeintlichen Unreife bereits auf eine bewegte Vergangenheit zurück. Nachdem Ende des letzten Jahrzehnts das auf Basis der sogenannten B*-tree-Struktur aufbauende System veröffentlicht wurde, erreichte es binnen kürzester Zeit eine große Verbreitung. Es fand sich im Lieferumfang diverser Distributoren und mauserte sich teilweise zum Standard, unter anderem unter SUSE. Anfang 2001 wurde ReiserFS in den stabilen Kernel aufgenommen.

Was danach folgte, war ein Drama in mehreren Akten. Es folgten mehrere Jahre des Streits um die Aufnahme der nächsten Generation von ReiserFS, Reiser4, in den Kernel. Aus der ursprünglichen Idee der Aufnahme entwickelte sich im Laufe der Zeit eine Fehde zwischen Hauptentwickler und Namensgeber Hans Reiser und einzelnen Kernel-Hackern wie Christoph Hellwig, Mitentwickler des Dateisystems XFS. Reiser3 versank immer mehr in Bedeutungslosigkeit und wurde sukzessive in Distributionen durch das konkurrierende ext3-Dateisystem ersetzt.

Einen vorläufigen Tiefpunkt erreichte Reiser4 mit der Verhaftung von Hans Reiser. Dieser sitzt seit über einem Jahr in Untersuchungshaft, woraufhin er ankündigte, seine Firma verkaufen zu wollen. Reiser wird vorgeworfen, seine Frau ermordet zu haben.

Aus der Idee des Verkaufs scheint allerdings nichts geworden zu sein. Die Startseite von namesys.com ist seit geraumer Zeit nicht mehr erreichbar. Laut einem Interview mit dem Reiser-Entwickler und ehemaligen Namesys-Angestellten Edward Shishkin habe das Unternehmen seine Geschäftsbereiche bereits aufgegeben und sei aufgelöst worden. Wie Shishkin gegenüber CNet allerdings beteuert, wird an dem Dateisystem weiter gearbeitet. Der Quellcode von Reiser4 findet sich mittlerweile auf der Seite des Entwicklers. »Viele Leute sind an dem Projekt interessiert«, so Shishkin.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 65 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Name (eMPee584, Mi, 30. Januar 2008)
Re[4]: unerreichte Performance (puck, So, 20. Januar 2008)
Re[5]: B*-tree-Struktur (sebi, So, 20. Januar 2008)
Re: Name (CCarpenter, Sa, 19. Januar 2008)
Re[4]: ReiserFS: Ruhe in Frieden, Verdienter Maßen (Michael, Sa, 19. Januar 2008)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung