Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 23. Januar 2008, 12:40

Software::Multimedia

Home-Multimedia-Center Elisa 0.3.3 veröffentlicht

Das Entwicklerteam von Fluendo hat Version 0.3.3 des Home-Multimedia-Center Elisa mit einer neuen Oberfläche veröffentlicht.

Album-Ansicht von Elisa

Fluendo

Album-Ansicht von Elisa

Elisa ist eine freie, plattformunabhängige Home Multimedia Center-Software, die in Python programmiert ist und GStreamer als Player einsetzt. Die Grundfunktionen von Elisa sind das Ansehen von Bildern und Diaschauen, Ansehen von Videos, Durchsuchen der Musiksammlung nach Künstler oder Album-Cover und Durchsuchen von Online-Videoangeboten, Internet-Radio und Fotodiensten. Diese Funktionen sollen mittels einer 6-Knopf-Fernbedienung oder eines Touchscreens so einfach wie möglich zu bedienen sein.

Darüber hinaus erkennt Elisa automatisch Medien in lokalen Netzwerk, wobei Daap und UPnP genutzt werden, und auf eingelegten Medien (CD, USB-Massenspeicher) und ermöglicht es den Anwendern, diese ebenfalls von Elisa aus zu durchsuchen und abzuspielen.

Mit der neuen Version wurden nicht nur eine Menge Fehler behoben, sondern auch das neue Frontend »raval« eingeführt. Screenshots und ein Screencast zur Verdeutlichung der neuen Features stehen zur Verfügung. Die Oberfläche bietet neue Ansichts-Optionen, Visualisierung beim Abspielen von Audio, verbesserte Unterstützung für Maus und Touchscreen, ein YouTube-Plugin, Erkennung von Medien anhand ihres Inhaltes mit Hilfe des neuen Plugins gstreamer-typefind und Anfänge einer Playlist. Das Abspielen von Daap soll nun auch auf älteren Systemen ohne Probleme funktionieren.

Der Quellcode von Elisa 0.3.3 ist im Archiv des Projektes zu finden. Inoffizielle Pakete für Debian und andere Distributionen sind verfügbar. (Benjamin Kampmann/hjb)

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 26 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: aus Debian Sid installiert. Und nun? (xantos, Fr, 25. Januar 2008)
aus Debian Sid installiert. Und nun? (Holger, Do, 24. Januar 2008)
Re: elisa hp (Rufus, Do, 24. Januar 2008)
Re[4]: in python? Naja (chris, Do, 24. Januar 2008)
Re[2]: in python? Naja (Foobla, Mi, 23. Januar 2008)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung