Login


 
Newsletter
Werbung

Di, 1. Februar 2000, 00:46

Software::Multimedia

QuickTime für Linux?

Die Linux-User-Group der Universität von Georgia hat eine Petition gestartet, die die Portierung von QuickTime zur Folge haben soll.

Von Pawel

Die Georgia LUG stellte fest, dass Linux auf vielen Workstations installiert ist, aber keine Unterstützung von QuickTime erhält. »Die Linux-User brauchen, um das World Wide Web in vollen Zügen zu nutzen, einen QuickTime-Client für Linux«, verkündeten die Veranstalter. Dadurch können auch Linux-User Audio und Video im Netz anhören bzw. ansehen.

Die Gruppe betont zudem die innovative und historische Bedeutung von Apples QuickTime in der Computer-Industrie.

Die Petition kann man unter http://neutron.resnet.gatech.edu/qt-petition.html lesen und unterschreiben.

Bis jetzt entschlossen sich ca. 11.500 Anwender dazu, diese Petition zu unterschreiben. Die letzten 100 Kommentare werden als Bonbon allen Lesern vorgestellt. Neben den Linuxianern gibt es auch Mac OS-Anwender, die die Idee unterstützen wollen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung