Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 31. Januar 2008, 10:44

Software::Distributionen

Linspire bietet Partnern Build-Service an

Der Build-Service von Linspire soll es OEM-Partnern erleichtern, ein auf Debian oder Ubuntu beruhendes, angepasstes Betriebssystem zu erstellen.

Der Build-Service ist eine Entwicklungsumgebung, die zum Erstellen maßgescheiderter Desktop-Distributionen dient. Sie soll den OEM-Partnern von Linspire helfen, die Entwicklungszeit zu verkürzen, die Kosten für eine angepasste Version zu senken und die Anpassung weniger fehleranfällig zu machen.

Die Nachfrage nach solchen Anpassungen ist laut dem Präsidenten und Geschäftsführer von Linspire, Larry Kettler, ansteigend. Mit dem Build-Service können die Partner ihre Distribution auf Debian oder Ubuntu aufsetzen und genau definieren, welche Software und welche Features enthalten sein sollen. Dies soll mit geringem Aufwand möglich sein, wodurch der ohnehin bei Linux bereits gegebene Kostenvorteil gegenüber proprietären Systemen besser genutzt werden kann.

Der Build-Service wendet automatisch Patches auf die Quellcode-Pakete an und findet Änderungen, die eine neue Generierung eines Paketes erforderlich machen, automatisch. Er verwaltet Repositorien und kann diese auch kryptografisch signieren. Die Pakete werden automatisch generiert, wobei eine saubere chroot-Umgebung zum Einsatz kommt. Die Pakete können in hierarchische Gruppen eingeteilt werden. Der Dienst ist im Rahmen des kostenlosen Linspire-Partnerprogrammes verfügbar.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung