Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 6. Februar 2008, 00:30

Software::Desktop::KDE

KDE 4.0.1 veröffentlicht

Das KDE-Projekt hat das erste Update der aktuellen Version 4.0 der Desktop-Umgebung veröffentlicht.

KDE 4 mit Plasma

kde.org

KDE 4 mit Plasma

KDE 4.0.1 lässt keine neuen Funktionen in die Desktop-Umgebung einfließen. Die neue Version ist ganz dem Tuning von Geschwindigkeit, von Parametern, Fehlerkorrekturen sowie Aktualisierungen und Erweiterungen der Übersetzungen gewidmet. Zu den wichtigsten Korrekturen zählen zahlreiche Verbesserungen am Konqueror. Der KDE-Browser erfuhr eine Reihe von Stabilitäts- und Geschwindigkeitsänderungen und sollte nun weniger Probleme bei der HTML-Anzeige, sowie beim Flash- und JavaScript haben. Darüber hinaus hat das Team diverse Compositing-Effekte von KWin korrigiert und die Erkennung von Compositing-Funktionen verbessert. Zu den laut Aussagen der Entwickler 50 unterstützen Sprachen gesellten sich Dänisch, Friesisch, Kasachisch und Tschechisch. Die Einzelheiten der Änderungen mit Verweisen auf Einträge im Bugtracking-System oder Email-Diskussionen findet man im Changelog.

Die aktuelle Version von KDE ist als Quellcode von download.kde.org erhältlich. Binärpakete sind im Moment für Debian Sid, Kubuntu und openSUSE verfügbar. Weitere Distributoren dürften bald folgen. Alternativ kann KDE auch anhand der KDE4-Bauanleitung erstellen. Zusätzliche Informationen zu Download und Installation findet man auf der KDE-Seite.

Die kommende Version der Umgebung, KDE 4.0.2, wird aller Voraussicht nach Ende des Monats freigegeben werden. Auch sie wird sich überwiegend auf Korrekturen von Fehlern beschränken und keine neuen Funktionen einführen. Erst die im Juni geplante Version 4.1 von KDE wird laut früheren Aussagen der KDE-Mitglieder um fehlende Funktionen erweitert und zahlreiche Korrekturen erfahren. Neben einer Portierung auf Mac, Windows und Solaris soll KDE 4.1 den Dragon Player, KDevelop und KDevplatform spendiert bekommen. Darüber hinaus planen die Entwickler, Plasma um eine Vielzahl von Funktionen zu erweitern. Zu den weiteren Verbesserungen der kommenden Version soll auch das VOIP- und Echtzeit-Kommunikations-Framework Decibel gehören.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung