Login


 
Newsletter
Werbung

Di, 1. Februar 2000, 21:18

Hardware

2 Terabyte RAM auf Alpha

Jeder kennt wohl den SuSE-Patch, der das Benutzen von mehr als 2GB-Ram ermöglicht.

Auf den 64Bit breiten Alpha-Platformen sind jetzt noch viel mehr als das machbar. Es können auf Alphas bis zu 2 Terabyte RAM benutzt werden. Dies öffnet neue Pforten Linux' im Datenbank-Bereich.

Pressemitteilung: " ***Terabyte-Speichererweiterung für Linux durch SuSE*** SuSE baut Linux weiter zur leistungsfähigen Unternehmensplattform aus

SuSE, einer der weltweit führenden Linux-Spezialisten, baut Linux weiter zur leistungsfähigen Unternehmensplattform aus. Mit der Erweiterung des Arbeitsspeichers auf jetzt 2 Terabyte für die Alpha-Plattform ist Linux damit auch für große Datenbankanwendungen das geeignete Betriebssystem.

Linux überzeugt insbesondere als Web-, Applikations-, File- oder Printserver durch seine Stabilität, Performance und Flexibilität eine rasch wachsende Zahl professioneller Anwender. Jetzt macht SuSE mit der Terabyte-Speichererweiterung den Weg für Linux frei auch für weitere Anwendungen in den Unternehmen.

Der aktuelle Linux-Kernel unterstützt bislang lediglich Arbeitsspeicher bis zu einer Größe von 2 Gigabyte. Speziell für den professionellen Einsatz von Linux auf der Alpha-Plattform bedeutete dies eine empfindliche Einschränkung. Dieses Hindernis hat SuSE jetzt beseitigt.

Erstmals ist es damit möglich, die Leistung einer 64 Bit Prozessor-Architektur unter Linux vollständig zu nutzen. Unter SuSE Linux für Alpha-AXP können nun von einem Prozess bis zu 2 Terabyte Arbeitsspeicher angesprochen werden. Für Anwendungen mit großen Datenmengen wie Wetterdienste oder große Datenbanken ist dies ein unschätzbarer Vorteil.

"Die 2 Terabyte-Erweiterung verdeutlicht ebenso wie unser jüngstes Engagement für eine Journaling-Funktionalität die technische Kompetenz der SuSE Linux AG", erklärt Roland Dyroff, Vorstandsvorsitzender der SuSE Linux AG. "Es ist unser erklärtes Ziel, Linux durch aktive Weiterentwicklung zu einer qualitativ hochwertigen Betriebssystem-Alternative für den unternehmensweiten Einsatz zu machen. Dies entspricht dem Verständnis unserer Produktverantwortung für SuSE Linux."

Die jetzt fertiggestellte 2 Terabyte-Erweiterung stammt aus den SuSE Labs und beruht erneut auf Arbeiten von SuSE-Mitarbeiter Andrea Arcangeli. Seine große Erfahrung in der Implementierung von Linux-Speichermanagement bewies er bereits beim 2 Gigabyte-Patch für die Intel-Plattform, wie auch beim technologisch aufwendigen 4 Gigabyte-Patch für die Intel-Hardware. Die später erfolgte 64 Gigabyte-Erweiterung beruht ebenfalls auf Vorarbeiten des SuSE-Teams."

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung