Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 6. Februar 2008, 09:59

Software::Business

Yellow Dog Linux 6.0 für Apple PowerPC, Sony PS3 und IBM System P

Der Linux-Distributor TerraSoft hat die neue Version 6.0 von Yellow Dog Linux nun auch für Apple PowerPC, Sony PS3 und IBM System P herausgegeben.

Seit Version 5.0 bringt TerraSoft, seit mittlerweile zehn Jahren auf die PowerPC-Architektur spezialisiert, Varianten der Distribution zunächst für spezifische Zielsysteme heraus. So war auch Version 6.0 zuerst nur für IBM Bladecenter verfügbar. Die spezifischen Anpassungen an verschiedene Systeme, die TerraSoft im Auftrag der Hersteller durchführt, werden »Board Support Packages« (BSP) genannt.

Nun ist Version 6.0 auch für andere PowerPC-basierte Rechner, insbesondere die älteren Macs von Apple mit G4- oder G5-Prozessoren, die Playstation 3 von Sony und IBM System P, verfügbar.

Während frühere Versionen von Yellow Dog Linux Fedora als Basis hatten, beruht Yellow Dog 6.0 auf CentOS 5. Dadurch verspricht Yellow Dog Linux Unternehmensqualität für Heimanwender. Unter der Haube ändert sich jedoch nicht viel, da CentOS 5 aus den Quellen von Red Hat Enterprise Linux erstellt wird, das seinerseits wieder auf Fedora beruht. Außerdem werden ausgewählte Pakete aus Fedora 7 direkt integriert.

Die Distribution bringt Linux 2.6.23 als aktualisierten Kernel, glibc 2.5, GCC 4.1.1, die Version 3.0 des IBM-Cell-SDKs sowie Unterstützung für NFS-Root und Infiniband mit.

Eine Vorabversion von Enlightenment E17 bildet den Standard-Desktop von YDL 6.0. KDE ist ebenfalls in der Distribution enthalten. Daneben werden alle unter Linux üblichen Desktop-Anwendungen angeboten. MP3-Unterstützung von Fluendo ist enthalten, weitere Codecs für proprietäre Formate können nachgekauft werden. Die Distribution kann im Online-Shop von TerraSoft erworben werden. Sie wird drei Jahre lang mit Updates unterstützt. Der Hersteller bietet darüber hinaus Unternehmens-Support an.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 5 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung