Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 8. Februar 2008, 16:22

Software::Distributionen::Mandriva

Mandriva startet im Nahen Osten

Der Linux-Distributor Mandriva weitet seine Aktivitäten durch eine Partnerschaft auf den Nahen Osten aus.

Unter dem Namen Mandriva Middle East (ME) arbeitet das Unternehmen Sahlan Telecommunication als exklusiver Partner von Mandriva in den Ländern Saudi-Arabien, Vereinigte Arabische Emirate, Kuwait, Bahrain, Oman, Jemen, Iran, Jordanien, Syrien, Palästina, Libanon, Irak und Ägypten.

Sahlan Telecommunication ist nach eigenen Angaben bereits seit fünfzehn Jahren in der Region tätig. Es bietet unter anderem den Entwurf und die Implementierung von Netzen, Linux-Beratung, technische Schulungen und Zertifizierung, VOIP, VSAT-Betrieb, Call-Center, Vor-Ort-Support und Help Desk. Wie es heißt, will sich Mandriva-ME den Unternehmen, aber auch den privaten Nutzern und dem Bildungssektor widmen.

Mandriva-ME wird den Privatanwendern die meisten Mandriva-Produkte anbieten, darunter Mandriva One, Mandriva Free, Mandriva Powerpack und Mandriva Flash. Die kostenlosen Produkte stehen zum Download auf der Seite von Mandriva-ME bereit. Die kommerziellen Produkte sind hingegen über den Online-Shop, im Handel und über regionale Partner erhältlich. Mandriva ME will auch angepasste Produkte herausbringen.

Für Unternehmen bietet Mandriva-ME Unterstützung bei der Migration zu Linux und bietet die Unternehmens-Distributionen Mandriva Corporate Desktop 2008 und Corporate Server 4 an. Die Administration der Netze soll mit Pulse 2.0 unterstützt werden. Zudem bietet Mandriva-ME in diesem Sektor alle Arten des Supports und der Schulung an.

Im Bildungsbereich steht der Verkauf des mit Mandriva Linux ausgestatteten Intel-Classmate-PC im Vordergrund. Darüber hinaus will der Distributor an verschiedenen Universitäten Lehrveranstaltungen über Linux und Open Source abhalten. Online-Schulungen und Zertifizierungen sollen ab Sommer 2008 über das im Aufbau befindliche Mandriva-ME e-Learning-Portal möglich sein.

Um seine Ziele zu erreichen, arbeitet Mandriva-ME nach eigenen Angaben mit regionalen Partnern zusammen und sucht ständig nach weiteren Partnern. Dieses Partnernetz soll nach und nach jeden Ort des Nahen Ostens abdecken.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung