Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 11. Februar 2008, 12:24

Software::Virtualisierung

Nexenta 1.0 freigegeben

Nexenta, ein Betriebssystem, das den Kernel von OpenSolaris mit GNU-Software kombiniert, wurde in der stabilen Version 1.0 freigegeben.

Die unter dem Namen »Nexenta Core Platform« angekündigte Version 1.0 setzt auf den OpenSolaris Build 82 Kernel und die Ubuntu 6.06-Distribution auf. Der Kernel von Nexenta erfuhr diverse Veränderungen gegenüber dem offiziell von Sun freigegebenen und enthält unter anderem Sicherheitskorrekturen sowie Erweiterungen. Der Installer der aktuellen Version wurde darüber hinaus weiter verbessert und kann nun auch von USB-Medien gestartet werden. Ferner wurde der Speicherverbrauch verringert, so dass das System sich mit 256 MB begnügt.

Die Veröffentlichung enthält zahlreiche Pakete und enthält unter anderem Anwendungen wie Apache, MySQL, Perl/Python/PHP, Firefox, Evolution, Synaptic, Gaim Instant Messenger, Abiword, Programme für Administration und Entwicklung, Editoren, Grafik, GNOME, Interpreter und viele Bibliotheken. Langfristig sollen alle Pakete aus den diversen Ubuntu-Repositorien für Nexenta OS zur Verfügung stehen, kündigten die Initiatoren des Projekts bereits früher an. Zu den weiteren Neuerungen der stabilen Version gehört die Integration von weiteren APT-Quellen und Xen.

Nexenta Core Platform kann ab sofort für 32- und 64-Bit-x86-Systeme von der Seite des Herstellers heruntergeladen werden. Auf seinen Webseiten und in Ankündigungen sucht das Projekt noch weitere Mitstreiter für Hardware-Tests, Pflege der Projektseiten und Übersetzungen in die jeweilige Landessprache.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung