Login


 
Newsletter
Werbung

Di, 1. Februar 2000, 23:23

Software::Grafik

E&S Grafikkarte für Linux

Eine Grafikkarte für Linux liefert Evans & Sutherland - E&S Lightning 1200LX bietet als eine der ersten Grafikkarten 3 D-Graphikbeschleunigung für Linux.

Anwendern des Betriebssystems ermöglicht das neue Board OpenGL-Funktionen, die vorher nur auf UNIX- oder NT - Sytemen zur Verfügung standen. Zusätzlich unterstützt die E&S Lightning 1200LX Design- und Visualisierungs-Programme für Linux, darunter Houdini 4.0 von Side Effects Software und WorldToolKit 9.0 von Engineering Animation.
Evans & Sutherland stellt für seine Grafikkarten kontinuierlich Upgrades zur Verfügung. Die E&S Lightning 1200LX basiert auf der REALimage Technologie von E&S und bietet professionellen Anwendern Eigenschaften wie 24 Bit Z-buffering, MIP-Mapping, Anti-Aliaising, Transparenz, Nebel und Overlays. Außerdem ermöglicht die Karte True-Colour-Darstellung mit einer Auflösung von 1280 x 1024, wobei das Board bis zu 4 Millionen Dreiecke pro Sekunde liefert und bis zu 90 Millionen Pixel pro Sekunde berechnet.
Ursprünglich hatte E&S die REALimage-Technologie entwickelt, um die Lücke zwischen UNIX-Workstation und PC zu füllen, jetzt schlägt die Technik eine Brücke zu Linux.
Die Karte E&S Lightning 1200LX ist voraussichtlich ab 01. März erhältlich.
Der Endkundenpreis beträgt 1.395 DM zuzüglich Mehrwertsteuer.
Um Linux-Anwendern OpenGL-Beschleunigung zu bieten, kooperiert E&S auch mit anderen Hardware- und Software-Herstellern wie BOXX Technologies, TriStarComputer Corporation und Xi Graphics.
E&S-Karten und die Produkte von Xi Graphics stellen professionellen Anwendern in den Bereichen CAD/CAM, 3 D-Design, Animation, Spiel-Entwicklung sowie Darstellung von 3 D-Effekten eine leistungsstarke Plattform zur Verfügung.
Dank geeigneter Grafik - Hardware wird die Simulationssoftware WorldToolKit aus der Sense8 Linie nun in einer Linux-Version entwickelt. "Die Linux Nachfrage steigt beständig. Gebremst wurde sie bisher nur durch den Mangel an geeigneten Linux-Grafikkarten", bestätigt Tom Coull, Executive Director von Engineering Animation.
Auch Side Effects Software bietet jetzt ihre 3 D-Graphiksoftware Houdini 4.0 in einer Linux-Version an. In dieser Version bietet die Software identische Leistung und Bedienung wie die Versionen für IRIX und NT. "E&S Technologie hat uns dabei geholfen, Houdini für Linux
und damit als gangbare Plattform für anspruchsvolle 3 D-Grafiken zu entwickeln. Die Lightning 1200LX bietet einfach eine leistungsfähige Grafik Lösung für die Linux Community", sagt Paul Salvini, CTO von Side Effects Software.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 2 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung