Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 27. Februar 2008, 14:43

Software::Desktop::Gnome

GNOME will Barrierefreiheit fördern

Die GNOME Foundation will die Benutzbarkeit von GNOME für Menschen mit Behinderungen voranbringen.

Um es Anwendern mit Behinderungen besser als bisher zu ermöglichen, GNOME zu benutzen, hat die GNOME Foundation 50.000 US-Dollar für das »Accessibility Outreach«-Programm bereitgestellt. Im Rahmen dieses Programmes sollen verschiedene Projekte gefördert werden, die zu Verbesserungen an diversen GNOME-Anwendungen führen.

Neben der GNOME Foundation beteiligen sich auch die Mozilla Foundation, das Open Source Program Office von Google, Canonical und Novell an der Finanzierung des Programmes. Es ist das zweite Outreach-Programm, das von der GNOME Foundation koordiniert und durchgeführt wird. Das erste war das Women's Summer Outreach Program 2006.

Ziel des neuen Programmes ist es, bei den Entwicklern ein Bewusstsein für die Probleme zu schaffen, die Anwender mit Behinderungen im Umgang mit Software haben, und die vorhandenen Hilfsmittel in GNOME zu verbessern. Entwickler, die in den Genuss einer Förderung kommen wollen, können sich ab 1. März anmelden. Das Programm soll bis zum Ende des Jahres laufen und sieht zwei Arten von Beteiligung vor. Zum einen können individuelle Entwickler sich für eines der größeren Projekte bewerben, die für das Programm definiert werden. Diese Arbeit wird mit jeweils 6.000 US-Dollar honoriert und soll maximal sechs Monate dauern. Zum anderen sollen für jeweils fünf behobene Fehler, die durch das Programm definiert werden, 1.000 US-Dollar gezahlt werden.

Für die GNOME Foundation ist die Barrierearmut ein genauso wichtiges Ziel wie Internationalisierung und Benutzbarkeit. Obwohl in diesem Bereich bereits einiges getan wurde, verspricht sich die Foundation durch die finanziellen Anreize verstärkte Entwicklertätigkeiten. Die Einzelheiten des Programmes sind auf der Projektseite zu finden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 12 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: Trolle (norbo, Do, 28. Februar 2008)
Re[3]: Trolle (ling, Mi, 27. Februar 2008)
Re[2]: Trolle (juckiquatsch, Mi, 27. Februar 2008)
Re[2]: Trolle (Paul, Mi, 27. Februar 2008)
Wo isser denn hin? (Mark, Mi, 27. Februar 2008)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung