Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 29. Februar 2008, 11:16

Software::Desktop::Gnome

GNOME 2.22 RC1 erschienen

Der Entwicklungszyklus zu GNOME 2.22 geht mit der Freigabe des Release-Kandidaten dem Ende entgegen.

GNOME 2.22 soll am 12. März erscheinen.

Der Release-Kandidat, GNOME 2.21.92, verwendet glib 2.15.6, die kleinere Erweiterungen und API-Änderungen bringt. Zahlreiche Änderungen gegenüber der Betaversion von GNOME gab es trotz des Freezes der Bedienoberfläche im Display-Manager gdm.

Die weiteren Änderungen sind Korrekturen, kleinere Verbesserungen, Aufräumarbeiten und, nicht überraschend nach dem am 11. Februar in Kraft getretenen String-Freeze, zahlreiche neue oder aktualisierte Übersetzungen.

Eine Übersicht über alle Änderungen zwischen GNOME 2.20 und 2.22 steht noch aus. Laut Vincent Utz sind viele neue Features hinzugekommen. Fehler wurden korrigiert, die Übersetzungen und die Dokumentation erweitert.

Der Quellcode von GNOME 2.21.92 steht auf den Download-Servern des Projektes für die fünf Untereinheiten Platform, Desktop, Admin, Bindings und Devtools bereit. Zum Compilieren kann man die aktuelle Version von GARNOME einsetzen, die zusätzliche Module bietet. Alternativ steht ein Modulset für jhbuild zur Verfügung.

Zwischen dem Release-Kandidaten und der offiziellen Version 2.22 dürften nur noch wenige Änderungen erfolgen. Am 3. März tritt der absolute Code-Freeze in Kraft, nach dem alle Quellcode-Änderungen vom Release-Team genehmigt werden müssen, so dass wohl nur noch wichtige Korrekturen einfließen werden. Kurz nach der Veröffentlichung von GNOME 2.22 werden bereits die Arbeiten an GNOME 2.24 aufgenommen. Doch auch GNOME 2.22 wird weiter gepflegt. Das erste Update, Version 2.22.1, ist für den 9. April geplant.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 64 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung