Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 3. März 2008, 16:10

Software::Distributionen::Mandriva

Mandriva Linux 2008 Spring RC1

Der Linux-Distributor Mandriva hat den ersten Release-Kandidaten des kommenden Mandriva Linux 2008 Spring veröffentlicht.

Mandriva Linux 2008 Spring oder Mandriva 2008.1 bringt aktualisierte Software wie X.org 7.3, Compiz 0.7, KDE 3.5.9, KDE 4.0.1 (als Extra, das nicht standardmäßig installiert wird), GNOME 2.22, Xfce 4.4.2, Kernel 2.6.24, OpenOffice.org 2.4, die aktuellen proprietären NVIDIA- und ATI-Treiber, den experimentellen freie Nouveau-Treiber für NVIDIA, standardmäßig aktiviertes PulseAudio, Tex Live statt teTeX, die aktuelle Version der freien Java-Implementation IcedTea und einiges mehr.

Mandriva 2008 Spring wird sich ohne weiteres auf dem Asus Eee installieren lassen. Die gesamte Hardware des Mini-Laptops soll ohne Nachkonfiguration unterstützt werden. Neben den bereits in den Betaversionen vollzogenen Änderungen kann der Release-Kandidat auch mit einigen neuen Anwendungen aufwarten. So sind das Medien-Center Elisa, die Prozessverwaltung Avant Window Navigator (AWN) und das GNOME-Synchronisationsprogramm Conduit mit dabei.

Der Unterbau der Distribution sollte sich gemäß dem auf ein halbes Jahr reduzierten Release-Zyklus nicht sonderlich ändern. Allerdings wurde der Linux-Kernel auf einen neueren Stand gebracht und fast alle Pakete wurden mit einem neuen automatisierten Verfahren neu compiliert, um Änderungen in den dynamischen Bibliotheken in einen konsistententen Zustand zu bringen.

Das grafische Theme, das in den bisherigen Entwicklungsversionen identisch mit Mandriva 2008 war, wurde nun erneuert. Das bereits von Fedora bekannte Feature, dass sich die Farbe des Desktops in Abhängigkeit von der Tageszeit ändert, wurde zunächst für GNOME hinzugefügt. In RC2 soll es auch für KDE kommen.

Im Wiki von Mandriva findet man eine ausführliche Übersicht über alle vorgeschlagenen Änderungen für Mandriva 2008.1. Es ist aber nicht garantiert, dass diese alle verwirklicht werden. Außerdem wurden Release Notes mit zusätzlichen Informationen veröffentlicht.

Die Testversion steht für 32- und 64-Bit-Architekturen als DVD sowie als Mandriva ONE-CD mit KDE-Desktop zur Verfügung und kann vom Server des Herstellers und dessen Mirror-Servern heruntergeladen werden.

Der zweite Release-Kandidat soll dem Plan zufolge am 18. März erscheinen, die offizielle Ausgabe von Mandriva 2008 Spring am 9. April. Die nächste Version Mandriva 2009 soll in einem halben Jahr erscheinen und KDE 4 als Standard-Desktop enthalten.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung