Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 6. März 2008, 12:02

Hardware

Windows-freie Rechner für Russland

Berichten von Reuters zufolge will IBM gemeinsam mit dem österreichischen Red-Hat-Distributor VDEL und dem polnischen Service-Anbieter LX Polska Rechner mit vorinstalliertem Linux an russische IT-Firmen verkaufen.

Neben Red Hat werden die Windows-freien Rechner für den russischen Markt mit der vorinstallierten IBM-eigenen Bürosoftware Lotus Symphony ausgeliefert. Lotus Symphony verwendet wie OpenOffice.org das Open Document Format, welches ein Rivale zu Microsofts Open XML Document Format ist.

Laut IBM, das seine PC-Sparte an den chinesischen Hersteller Lenovo abgegeben hat, werden die Rechner durch die österreichische VDEL und polnische LX Polska produziert. Unter den Kunden, welche sich für Rechner mit Open-Source-Software interessieren, befinden sich die russische Alfa Bank, die Fluglinie Aeroflot und das russische Verteidigungsministerium.

Da in Russland viele große Gesellschaften und öffentliche Stellen erstmals in große IT-Strukturen investieren, entwickelt sich dort ein zunehmender Konkurrenzkampf zwischen Microsoft und Anbietern von Open Source. IBM zufolge können Käufer, welche die Open Referent genannten Produkte von IBM, VDEL und LX Polska erwerben, bei Desktop-Computern bis zu 50% der Kosten sparen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung