Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 9. März 2008, 22:08

Pro-Linux

Pro-Linux: Vorstellung der Distribution LinuxMint

Pro-Linux präsentiert Ihnen heute eine Vorstellung der Distribution LinuxMint, die inzwischen eine gewisse Popularität erreicht hat.

Der heutige Artikel kommt gerade passend zur Eröffnung des deutschen Supportforums der Distribution, linuxmintusers.de. Die Eröffnung und die Platzierung in den Top 10 von DistroWatch sind Anzeichen dafür, dass es mit LinuxMint aufwärts geht. Auf Pro-Linux hat es bislang über die vermeintlich unbedeutende Distribution keinen Bericht gegeben. So fragte Pro-Linux die Gründer des Forums, Jürgen Ihlau (neo67) und Wolfgang Fogl (wubuntu), was denn LinuxMint gegenüber anderen Distributionen auszeichnet.

Die Antwort kam prompt in Form des heutigen Artikels »LinuxMint: elegant - aktuell - komfortabel?« von Wolfgang Fogl. LinuxMint beruht auf Ubuntu und hat in den letzten eineinhalb Jahren schon mehrere Versionen veröffentlicht, aktuell die Version 4.0. Sicher fallen einem ohne große Überlegung mehrere andere Distributionen ein, die eine ähnliche Zielsetzung wie LinuxMint haben: Freespire/Linspire, MEPIS, Xandros und vermutlich noch einige andere. So kann man sich natürlich als erstes fragen: »Wozu braucht die Welt denn noch ein Ubuntu-Derivat?« Diese Frage und einige mehr will der heutige Artikel beantworten.

Wolfgang Fogl sieht trotz einer gewissen Begeisterung für LinuxMint auch die Schwächen der Distribution. Dennoch könnte LinuxMint eine Option für bisherige Benutzer von Debian oder Ubuntu sowie für Windows- und Mac OS X-Umsteiger sein. Da wie bei Ubuntu Installations-CDs verfügbar sind, die auch als Live-CD dienen können, sollte es für niemanden eine Schwierigkeit darstellen, sich selbst einen Eindruck zu verschaffen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung