Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 13. März 2008, 11:51

Software::Distributionen::Canonical

Canonical veröffentlicht Landscape 1.0

Canonical hat die allgemeine Verfügbarkeit von Landscape, einem Programm zur Verwaltung und Überwachung größerer Netze mit Ubuntu Linux, angekündigt.

Mit dem Mitte 2007 als Betaversion vorgestellten Landscape ist es nun auch Unternehmens-Anwendern der Ubuntu-Distribution möglich, ihre Systeme mittels einer webbasierten Konsole zu steuern und zu verwalten. Damit will Ubuntu mit anderen Anbietern von Unternehmens-Distributionen gleichziehen.

Landscape soll die Verwaltung und Überwachung von Rechnern in einem größeren Netz vereinfachen. So ermöglicht es das netzweit einheitliche Anlegen von Benutzern. Ähnlich den Lösungen anderer Anbieter können auch bei Landscape Systeme in Gruppen zusammengefasst und automatisch aktualisiert werden. Bei Systemen, die nicht ständig eine Verbindung zum Internet haben, speichert Landscape die nötigen Schritte in eigener Datenbank und führt sie bei der nächsten Verbindung durch. Neben den Ubuntu-Repositorien können auch eigene Repositorien einbezogen werden, die von Landscape verwaltet werden.

Auch eine Übersicht der vorhandenen Systeme ist mit dem neuen Tool möglich. Dabei listet das Tool nicht nur die Systeme auf, sondern zeigt auch für den Administrator wichtige Informationen wie Festplattenbelegung oder CPU-Last an. Darüber hinaus zeigt Landscape die vorhandene Hardware nach Gruppen und Kategorien an und ermöglicht so, den Überblick zu behalten. Zu den weiteren Funktionen von Landscape gehört ein Auditing-Tool, das alle durchgeführten Aktionen protokolliert.

Anwendern von Landscape verspricht Canonical verbesserten Support, zu einen durch den Zugriff auf ein integriertes Support-Portal, zum anderen durch die Möglichkeit, im Fehlerfall umfangreichere Informationen an den Support von Canonical zu senden. Landscape steht jetzt als kostenlose, aber auf fünf Rechner und 60 Tage eingeschränkte Testversion zur Verfügung. Reguläre Anwender sollen 150 US-Dollar pro verwaltetem Rechner zahlen. Der Preis kann sich durch Mengenrabatte ermäßigen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 17 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[7]: Ist Landscape Open Source? (Feuerfrei, So, 16. März 2008)
Re[6]: Ist Landscape Open Source? (sd07, Fr, 14. März 2008)
Re[8]: Ist Landscape Open Source? (Enrico, Fr, 14. März 2008)
Re[7]: Ist Landscape Open Source? (Robert, Fr, 14. März 2008)
komische ansichten (Anon Y mous, Fr, 14. März 2008)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung