Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 25. März 2008, 17:01

Software::Distributionen::Fedora

Fedora 9 Beta freigegeben

Die erste Betaversion der Linux-Distribution Fedora 9 steht als CD- und DVD-Image zum Herunterladen bereit.

Genau im neuen Zeitplan bringt die erste und einzige Betaversion von Fedora 9 nach Angaben der Entwickler bereits alle Funktionen mit, die für die kommende Version von Fedora geplant sind. Einige der wichtigsten davon sind GNOME 2.22, KDE 4.0.2, Firefox 3 Beta 5 (als Vorabversion, da die offizielle fünfte Betaversion noch nicht erschienen ist), und der Kernel 2.6.25 in Form des 5. Release-Kandidaten.

Darüber hinaus liegen der Distribution Vorabversionen von OpenOffice 2.4 und X.org 1.5 bei. Bei letzterem haben die Entwickler den Server um diverse Erweiterungen ergänzt, so dass der Start von X.org erheblich verkürzt werden kann. Zudem weist Fedora 9 Verbesserungen im Installationsprogramm Anaconda auf. Unter anderem unterstützt Anaconda die Größenänderung von bestehenden ext2-, ext3- und NTFS-Partitionen und die Installation des Systems in ein verschlüsseltes Dateisystem. Darüber hinaus wurde der Rettungsmodus weiter verbessert. Als Paketverwaltung kommt in Fedora 9 PackageKit zum Einsatz, das auf Yum aufsetzt.

Zu den vielen weiteren Verbesserungen gegenüber Fedora 8 gehören die Verwendung des Upstart-Systems anstelle von SysV-Init, vereinheitlichte Wörterbücher für OpenOffice.org, Firefox, Thunderbird, GNOME und KDE und ein freier Flash-Player. Zum Abspielen von Flash-Dateien wird swfdec als GStreamer-Backend verwendet.

In zwei Wochen soll eine weitere Vorschauversion (»Preview«) von Fedora 9 erscheinen. Weitere zwei Wochen darauf soll es einen Release-Kandidaten geben, und eine Woche danach, am 29. April, soll nach dem Zeitplan der Entwickler die offizielle Version von Fedora 9 veröffentlicht werden.

Der Download der aktuellen Version ist über BitTorrent und von zahlreichen Mirror-Servern sowie mit Jigdo möglich. Für Fedora 9 Beta wurden CDs und DVD für eine Installation als Desktop, Entwicklungsrechner oder Server sowie Live-CDs und DVDs erstellt. Alle Medien sind für die drei Architekturen x86, x86_64 und PPC verfügbar.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung