Login


 
Newsletter
Werbung

Do, 27. März 2008, 09:07

Software::Büro

OpenOffice.org 2.4.0

Die freie Sammlung von Büroprogrammen OpenOffice.org ist in Version 2.4.0 erschienen.

Diagramm mit umgedrehter Achse

OpenOffice.org

Diagramm mit umgedrehter Achse

Die neue Version von OpenOffice.org (OOo) bringt eine lange Liste neuer Features. Die Verbindung zu WebDAV-Servern ist nun über HTTPS möglich. Eigene Icons in Werkzeugleisten werden importiert. Passwörter können gespeichert und mit einem Hauptpasswort gesichert werden. Bei Dokumenten, die eine neuere Version des ODF-Formats verwenden, als OOo kennt, wird eine Warnung ausgegeben. PDF-Dokumente unterstützen nun relative Verknüpfungen, Dokumentreferenzen und das für Langzeit-Archivierung relevante PDF/A-1.

Unter Mac OS X wird Quicktime für Videos und Audio unterstützt und die eingebaute Rechtschreibprüfung wird verwendet. Auf allen Plattformen wurde der Druckdialog verbessert, Eingabefelder warnen, wenn das Maximum von Zeichen erreicht ist, und die Standard-Schriftart ist nun DejaVu statt BitStream Vera. Zehn weitere Übersetzungen wurden hinzugefügt oder zumindest begonnen.

Dazu kommen zahlreiche Verbesserungen in den einzelnen Komponenten. Im Datenbankmodul Base beispielsweise wurde der Abfrage-Designer verbessert und Dateien von Access 2007 können eingelesen werden. Im Diagramm-Modul Chart können Achsen ihre Richtung umkehren, die Beschriftung von Datenpunkten wurde verbessert und einiges mehr. Das Präsentationsprogramm Impress versucht mit neuen 3D-Effekten Aufmerksamkeit zu erheischen. In der Textverarbeitung Write ist nun rechteckige Auswahl möglich, verborgener Text kann gedruckt werden, die Auswahl der Sprache für die Rechtschreibprüfung ist einfacher und man kann Dokument-Eigenschaften definieren, die als Text, Zahl oder Datum zusammen mit dem Dokument gespeichert werden.

Kleinere Änderungen gab es in der Tabellenkalkulation Calc und im Zeichenprogramm Draw. Die Schnittstelle für Erweiterungen bietet nun ein erweiterbares Hilfesystem, Erweiterungs-Updates übers Web, Hintergrundbilder in Dialogen und andere Neuerungen.

Zum Herunterladen von OpenOffice.org 2.4.0 sollte man einen der zahlreichen Mirror-Server verwenden. Das Programm steht für Linux, Solaris und Windows in Binärpaketen bereit, der Quellcode ist ebenfalls verfügbar.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung