Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 8. April 2008, 12:24

Hardware

Nachfolger von Linuxcare macht dicht

Medienberichten zufolge schließt der Linux- und Daten-Management-Spezialist Levanta seine Pforten.

Der Linux- und Daten-Management-Anbieter Levanta macht dicht. Wie das Nachrichtenportal CNet berichtet, ist die Mehrzahl der Levanta-Mitarbeiter bereits entlassen worden. Die noch verbliebene Belegschaft ist auf der Suche nach einem potentiellen Käufer für Entwicklungen des Unternehmens.

Das Unternehmen hatte erst im Oktober eine Finanzspritze in Höhe von 8 Millionen US-Dollar ergattern können. Im Zuge der Aufstockung des Kapitals erweiterte das Unternehmen seine Geschäftsfelder auf den Automatisierungssektor und kündigte einen Wechsel der strategischen Ausrichtung an.

Levanta ging aus der Asche des Linux-Dienstleisters Linuxcare hervor. Das Unternehmen stellte Anfang 2000 eine feste Größe im Linux-Umfeld dar und gehörte zu den weltweit größten Dienstleistern im OpenSorce-Sektor. Zu den bekanntesten Angestellten des Unternehmens gehörten der PHP-Entwicker Rasmus Lerdorf, ipchains-Hacker Rusty Russell, der Initiator von SmoothWall Richard Morrell und der Samba-Entwickler Andrew Tridgell. Ende 2001 plante Linuxcare eine Fusion mit TurboLinux. 2004 wurde aus Linuxcare schlussendlich der Daten-Management-Spezialist Levanta.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 2 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Schade.. (Wirtschaft, Mi, 9. April 2008)
Schade.. (Tidirium, Mi, 9. April 2008)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung