Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 8. April 2008, 17:23

HP stellt Mini Note vor

Der weltgrößte PC-Hersteller Hewlett-Packard hat seinen ersten Mini-Laptop vorgestellt.

hp.com

Mit dem »HP 2133 Mini Note PC« betritt das Unternehmen das derzeit heiß umkämpfte Marktsegment der Mini-Notebooks. Das Produkt wird im Laufe der kommenden Woche auf dem US-Markt sowie in Asien und Großbritannien erhältlich sein. Festlandeuropäer müssen sich noch gedulden, heißt es von Seiten HPs auf Anfrage von pressetext. HP bedient die Ansprüche an Größe und Handlichkeit dieser Geräteklasse, stattet das Produkt jedoch deutlich üppiger aus als die Konkurrenz. Das macht sich jedoch auch preislich bemerkbar, die Anschaffungskosten liegen bei 500 Dollar.

HPs Mini Note PC verfügt über ein 8,9 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.280 mal 768 Pixel. Das Produkt hat die Abmessungen von 25 mal 16,5 Zentimeter und wiegt 1,2 Kilogramm. Als Herzstück verrichtet im Inneren des Geräts ein C7-M-Prozessor von Via seine Arbeit. Je nach Modellversion ist die CPU mit 1,0 bis 1,6 Gigahertz getaktet. Bei der weiteren Ausstattung ist HP ebenfalls nicht sparsam. Der Größe des Hauptspeichers beginnt bei 512 Megabyte, bis zwei Gigabyte sind möglich. Bei der Festplatte kann der Käufer zwischen Flash-basierter (64 Gigabyte) oder herkömmlicher Harddisk (160 Gigabyte) wählen.

Ein erwähnenswerter Punkt ist zudem die Tastatur. Laut HP ist sie lediglich acht Prozent kleiner als die eines herkömmlichen Notebooks. Somit kommt der Hersteller der Kritik an den für viele Erwachsenenhände zu kleinen Tasten zuvor, die beispielweise Asus beim EeePC einstecken musste. Der vergleichsweise hohe Preis wird zudem durch einige Zusatzfeatures wie eine schockresistente Harddisk oder ein Aluminiumgehäuse begründet.

Des weiteren finden sich einige Anschlussmöglichkeiten wie USB, WLAN, ein SD-Steckplatz sowie Bluetooth und eine Webcam. Bei der Minimalversion kommt SUSE Linux zum Einsatz. Gegen Aufpreis wird das Produkt mit Windows XP geliefert, die Installation von Vista ist ebenfalls möglich. Mit dem Mini-Note richtet sich HP vorwiegend an Schüler und Studenten, heißt es in einer Aussendung. Mit den Spezifikationen eignet sich das Produkt jedoch auch für Erwachsene, die ein ultraportables Notebook suchen und sich mit der abgespeckten Ausstattung von Geräten wie dem EeePC nicht zufrieden geben. (pte)

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 47 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: Leider falscher Prozessor (kamoem, Do, 17. April 2008)
Re[2]: Es wird immer schwieriger... (Johannes Hüsing, Mo, 14. April 2008)
Re: Sehe keinen Sinn (xxl, Fr, 11. April 2008)
Re[5]: suche preiswertes 14.1" Notebook (August Meier, Fr, 11. April 2008)
Re[2]: Sehe keinen Sinn (probabbel, Fr, 11. April 2008)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung