Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 18. April 2008, 08:46

Software::Distributionen::Fedora

Fedora 9 um zwei Wochen verschoben

Die Linux-Distribution Fedora wird ihre neue Version 9 erst am 13. Mai statt am 29. April veröffentlichen.

Das hat das Fedora Engineering Steering Committee (FESCo) während seiner planmäßigen Sitzung beschlossen. Für die Verschiebung um zwei Wochen wurden zwei Gründe angegeben. Zum einen gab es Terminverschiebungen schon im Vorfeld, dazu kamen in der letzten Woche noch technische Probleme. So konnte der Release-Kandidat nicht wie geplant fertiggestellt werden.

Es war vorgesehen, dass im Release-Kandidaten letzte Fehler aufgespürt und für die offizielle Version beseitigt werden. Da die offizielle Version etwa eine Woche vor dem Veröffentlichungstermin fertig sein muss, um sie auf die Mirror-Server zu verteilen, wäre ein Release-Kandidat zum jetzigen Zeitpunkt nutzlos, wenn an dem ursprünglichen Veröffentlichungstermin festgehalten würde.

Daher wurde der Termin auf den 13. Mai verschoben. Wie Jesse Keating mitteilte, werden aber keine Änderungen mehr in die Distribution eingebaut. Die Zeit soll ausschließlich genutzt werden, um die bekannten Fehler zu beseitigen und weitere Tests vorzunehmen. Diese Fehler werden als so schwerwiegend angesehen, dass sie die Veröffentlichung blockieren können. Daneben gibt es eine längere Liste von Fehlern, wie weniger schwerwiegend sind.

Update: Der Release-Kandidat Fedora 9 Preview steht jetzt per BitTorrent zum Download bereit.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung