Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 20. April 2008, 13:24

Software::Distributionen::OpenSuse

Erste Betaversion von OpenSUSE 11.0 freigegeben

Die Entwickler der freien Distribution OpenSUSE haben die erste Betaversion von Version 11.0 herausgebracht.

Die erste Betaversion von OpenSUSE 11.0 beruht auf dem Kernel 2.6.25-rc9 und enthält neben AppArmor 2.3 auch Xen 3.2.1 RC1. Zu den weiteren Neuerungen der aktuellen Version gehören glibc 2.8 CVS, CUPS 1.3.7 und D-Bus 1.2.1. Der NetworkManager wurde auf die Version 0.7 SVN gebracht. Darüber hinaus haben die Entwickler die RPM-Pakete mit LZMA komprimiert, was dazu führt, dass alle Pakete erheblich kleiner geworden sind und sich nach Angaben der Entwickler auch schneller installieren lassen. Bereits in früheren Versionen haben die Entwickler das Zypp-Framework überarbeitet. Laut den neuesten Meldungen soll sich die aktuelle OpenSUSE-Version binnen 24 Minuten installieren lassen.

Mit der Freigabe von OpenSUSE 11.0 Beta1 läutet Novell nun den Endspurt in Richtung einer stabilen Version ein. Die Entwickler wollen sich nun überwiegend auf Fehlerkorrekturen konzentrieren und die Arbeit an der Lokalisierung des Produktes aufnehmen. Die Standardversion von KDE ist nun Version 4.0.3 - KDE 3.5.9 steht alternativ bereit. GNOME wurde in der aktuellen Version 2.22.1 integriert.

Testwillige und Entwickler können die erste Betaversion von einer einzelnen CD installieren, die als GNOME- und als KDE-Variante jeweils für x86, x86_64 und PPC verfügbar ist. Darüber hinaus steht auch eine DVD zum Download bereit. Der Download der Images ist über BitTorrent oder von den OpenSUSE-Servern möglich.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung