Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 5. Mai 2008, 17:25

Software::Distributionen::Canonical

Ubuntu 8.10 für 30. Oktober geplant

Die Entwicklung von Ubuntu 8.10 hat begonnen und der Zeitplan wurde veröffentlicht.

Die Entwicklung von Ubuntu 8.10 »Intrepid Ibex« begann laut einer Mitteilung von Colin Watson mit dem Update des Compilers GCC und der Entwicklungswerkzeuge. Dieser Prozess ist laut Watson nun abgeschlossen und die nächste Version der Distribution steht den Ubuntu-Entwicklern jetzt offen. Die erste Alphaversion wird aber noch etwas auf sich warten lassen.

In der nächsten Zeit wird der aktuelle Stand von Debian in den Entwicklungszweig von Ubuntu importiert. Offenbar sollen in Ubuntu 8.10 weitere Maßnahmen für mehr Sicherheit in den Programmen ergreifen, so dass manche Pakete manuelle Änderungen erfordern.

Der Zeitplan für die Entwicklung des nächsten halben Jahres ist nun erstellt. Die erste Alphaversion von Ubuntu 8.10 soll am 12. Juni erscheinen. Eine Woche zuvor müssen die Spezifikationen für die neue Version fertiggestellt sein. Gelegenheit, an diesen Spezifikationen zu feilen, haben die Entwickler auf dem am 15. Mai beginnenden FOSSCamp und dem am 22. Mai beginnenden Developer Summit.

Am 26. Juni, noch vor der zweiten Alphaversion, sollen zum letzten Mal die neuesten Pakete aus Debian übernommen werden. Die Alphaversionen 2 bis 5 sollen im Dreiwochenabstand erscheinen, am 3. und 24. Juli, am 14. August und am 4. September. Dazwischen ist für den 10. Juli das erste Update von Ubuntu 8.04 LTS geplant (8.04.1).

Vor Alpha5 soll bereits der Feature Freeze in Kraft treten, danach soll die Oberfläche eingefroren werden. Am 18. September soll Alpha6 erscheinen. Die Betaversion von Ubuntu 8.10 ist für den 2. Oktober geplant. Ein Veröffentlichungskandidat soll eine Woche vor der offiziellen Veröffentlichung, die am 30. Oktober stattfindet, letzte Tests ermöglichen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung