Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 19. Mai 2008, 14:38

SugarLabs startet

Die SugarLabs Foundation des ehemaligen OLPC-Mitarbeiters Walter Bender will die Bedienoberfläche »Sugar« weiterentwickeln.

»Sugar« ist eine Bedienoberfläche, die eigens für den OLPC geschrieben wurde, inzwischen jedoch auch für verschiedene Linux-Distributionen wie Fedora und Ubuntu verfügbar ist. Der Hauptzweck von Sugar ist das Lernen. Sugar präsentiert den Anwendern keine Dateien, sondern Aktivitäten. Die Software soll einfach und angenehm zu benutzen sein, da sie sich bekanntlich in erster Linie an Kinder richtet.

Die neu gegründete SugarLabs Foundation von Walter Bender will Sugar auf die nächste Ebene der Benutzbarkeit und Nützlichkeit anheben. Die Software soll auf andere Laptops portiert werden, darunter den Asus Eee PC. Sie will ein ganzes »Software-Ökosystem« schaffen, das das Lernen auf dem OLPC und anderen Laptops verbessert.

Wie die Foundation erklärt, ist es wichtig, dass die Software das Potential der Rechner maximiert. Dies werde durch Unabhängigkeit von der Hardware erreicht. Die Foundation beteuert, den Prinzipien freier Software verpflichtet zu bleiben. Sie will alle unterstützen, die neue Oberflächen und Anwendungen entwickeln wollen, die den Regierungen und Schulen zur Wahl stehen.

Viele der Kern-Entwickler von Sugar sind nach Angaben der Organisation am Start von SugarLabs beteiligt, darunter Marco Pesenti Gritti, Bert Freudenberg, Simon Schampijer, Bernardo Innocenti, Aaron Kaplan, Christoph Derndorfer und Tomeu Vizoso. Zwar spricht Walter Bender lediglich von einer Portierung auf andere Distributionen und Hardware-Plattformen, doch es bleibt abzuwarten, inwieweit sich die SugarLabs auch in einer Portierung auf Windows engagieren wird und damit die jüngst angekündigte Kooperation von OLPC mit Microsoft mittragen wird. Nicht nur wegen dieser Kooperation wurde das OLPC-Projekt in letzter Zeit stark kritisiert.

Die erste neue Version von Sugar, Sucrose 0.82, soll binnen zwei Monaten entwickelt und am 8. August 2008 veröffentlicht werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung