Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 21. Mai 2008, 10:16

Software::Distributionen::Mandriva

Mandriva-Notebooks von Zepto

Der TV- und Notebook-Hersteller Zepto will in Kürze zwei seiner aktuellen Notebook-Modelle mit Mandriva Linux 2008.1 anbieten.

Zepto ist ein erst 2002 gegründeter Hersteller mit Hauptsitz in Dänemark und Schweden, der zur Zeit offenbar stark zu expandieren versucht. Neben LCD-Fernsehgeräten hat sich das Unternehmen auf Notebooks spezialisiert.

In Kürze will der Hersteller laut einer Mitteilung im offiziellen Forum zwei seiner aktuellen Notebook-Modelle mit Mandriva Linux 2008.1 anbieten. Es soll sich um die Modelle 3215W (Value oder Power) und 3214W handeln. Beide Modelle haben eine Bildschirmauflösung von 1280x800 bei 15 bzw. 14 Zoll Diagonale und eher geringe Leistung für Spiele, sollen aber eine lange Akkulaufzeit aufweisen.

Die aktuelle Linux-Distribution soll ohne Aufpreis mitgeliefert werden. Sie wird nach Angaben von Zepto vorerst nur für deutsche und österreichische Kunden verfügbar sein und später, je nach Resonanz auf dieses Angebot, auch in allen anderen Ländern, in denen Zepto vertreten ist. Da Zepto bei diesem Angebot direkt mit Mandriva zusammenarbeitet, wurde ein komplettes Powerpack mit Service-Optionen in das Angebot aufgenommen. Dazu gehören drei Monate Zugriff auf das eTraining-Programm und drei Monate Web-Support.

Wie Zepto weiter angibt, hat man sich nach einigen Tests für Mandriva Linux entschieden, da dieses die ganze verbaute Hardware nahezu zu 100% unterstütze. Zudem gestalte sich die Installation, Einrichtung und Wartung des Systems auch für Neulinge erfreulich einfach. Mandriva erfreue sich weltweit großer Beliebtheit und verfüge über eine sehr aktive Community.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung