Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 25. Mai 2008, 10:06

Haiku startet eigenen »Summer of Code«

Die Haiku-Gemeinschaft sammelt Spenden für einen bezahlten Wettbewerb ähnlich dem Google Summer of Code.

Der Haiku-Desktop

haiku-os.org

Der Haiku-Desktop

Haiku ist ein Open-Source-Projekt, das sich der Entwicklung eines neuen, von BeOS inspirierten Betriebssystems verschrieben hat. Vor kurzem wurde der erste »Haiku Code Drive« gestartet, eine Initiative ähnlich dem Google Summer of Code, bei dem Studenten gesponsert werden, um Code für Haiku zu schreiben. Das Programm wird von der Haiku-Gemeinschaft finanziert, die durch eine öffentliche Abstimmung auch über die Vergabe entscheidet. Der momentane Stand der Spenden liegt bei über 6.700 US-Dollar.

Fünf Projekte befinden sich im Haiku Code Drive, der dazu dient, denjenigen Studenten noch eine Chance zu geben, die sich entweder zum Google Summer of Code 2008 gemeldet haben, aber nicht genommen wurden, oder eigene Projekte realisieren wollen. Neben einer Portierung von CUPS auf Haiku wollen interessierte Programmierer auch Verbesserungen der ICMP-Behandlung im Netzwerkstack, Firewire-Unterstützung, einen Dialog mit Einstellungen für den Bluetooth-Stack und Verbesserungen des eigenen Dateisystems BFS implementieren.

Bis zum 29. Mai 2008 können Unterstützer für den Code Drive noch spenden. Parallel findet eine Abstimmung vom 22. bis 29. Mai statt, welche Projekte tatsächlich mit den gesammelten Mitteln unterstützt werden. Von der Gemeinschaft wird im Moment die Verbesserung von BFS favorisiert, gefolgt von einer CUPS-Portierung. Das offizielle Ergebnis der Spendenaktion und der Abstimmung wird am 30. Mai auf der Haiku-Webseite bekannt gegeben. (demon/Ralf Schülke)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung