Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 28. Mai 2008, 14:55

Software::Desktop

Multi-Pointer X hält Einzug in X.org

Wie den neuesten Logs von X.org entnommen werden kann, wird die unter dem Namen Multi-Pointer X entwickelte Technologie ein fester Bestandteil des Servers.

Multi-Pointer X steuert zwei Mäuse und Tastaturen
Bereits seit geraumer Zeit demonstriert das Team des Multi-Pointer X Servers die Möglichkeiten mehrerer Eingabegeräte. Nicht zuletzt dank iPhone und diverser Ankündigungen anderer Hersteller wie Microsoft oder Philips erlebt die Technologie einen wahren Boom. Was sich auf den ersten Blick eher weltfremd anhört, denn wer braucht schon zwei Mäuse, entpuppt sich bei näherer Betrachtung als durchaus sinnvoller Ansatz der Steuerung eines Multimedia- oder Computer-Systems. Statt einer gewöhnlichen Maus können Inhalte, entsprechende Hardware vorausgesetzt, dank Multi-Pointer zum Beispiel mit beiden Händen gesteuert werden.

Die autark entwickelte X.org-Version unter dem Namen Multi-Pointer X Server wurde ursprünglich von Peter Hutterer im Zuge einer Arbeit an der University of South Australia entwickelt. Die Technologe kann mehrere Eingabegeräte verwalten und ist prinzipiell mit allen X-Anwendungen kompatibel. Prinzipiell bedeutet allerdings, dass in der Praxis viele Applikationen sich nicht mit mehreren Eingebegeräten steuern lassen. Bedingt durch das Paradigma, dass nur ein Anwender ein System bedient, unterstützten viele Toolkits mehrere Mäuse oder Tastaturen nicht.

Wie Hutterer nun auf der Seite des Projektes bekannt gab, wird Multi-Pointer X ein fester Bestandteil des regulären X.org-Servers. Entsprechende Migrationsarbeiten seien bereits angelaufen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 59 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung