Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 2. Juni 2008, 12:32

Software::Desktop::KDE

Neuer Quartalsbericht des KDE e.V.

Der Verein der KDE-Unterstützer hat seinen Bericht über die Monate Juli bis Dezember 2007 vorgelegt.

Der KDE e.V. wurde 1997, im Jahr nach dem Start des KDE-Projektes, in Deutschland gegründet, um als steuerlich begünstigte Organisation KDE zu unterstützen. Die Mitgliedschaft steht jedoch allen KDE-Unterstützern weltweit offen.

Nach einer längeren Pause hat der Verein jetzt einen zusammengefassten Bericht (PDF-Datei) für das dritte und vierte Quartal 2007 vorgelegt. Dieser Zeitraum wurde nach Ansicht des Vereins durch die Anstrengungen charakterisiert, KDE 4 veröffentlichungsreif zu machen.

Im Berichtszeitraum wurde Klaas Freitag neu in den Vorstand des Vereins gewählt, der bereits seit zehn Jahren für SUSE/Novell arbeitet und fast genauso als Entwickler an KDE mitwirkt. Die bisherige Vorsitzende des Vereins, Eva Brucherseifer, gab ihr Amt an Aaron Seigo ab.

Die KDE-Konferenz Akademy in Glasgow wurde von rund 250 Personen besucht und vom Verein als voller Erfolg eingeschätzt. Dabei wurde auch das Thema »KDE in Schulen« erörtert. Das gleiche Thema hatte ein Treffen des KDE-Edu-Teams am 1. und 2. Dezember 2007 in Paris. Dabei wurde die Physiksimulation Step vorgestellt, der in KDE 4.1 seinen Einstand feiern soll.

KDE-Mitglieder beteiligten sich an einer Reihe weiterer Konferenzen und Ausstellungen, beispielsweise am OpenPrinting Summit der Linux Foundation, an der LatinoWare in Brasilien sowie der Freed und der FOSS.IN in Indien.

Die Arbeitsgruppe für Human Computer Interaction half einigen Projekten in Fragen der Benutzbarkeit. So wurde KGet einem Review unterzogen, das zu zahlreichen Verbesserungen führte, die Sidebar von Okular wurde neu entworfen und der neue Stil Oxygen wurde fast vollendet.

Die Marketing-Arbeitsgruppe beteiligte sich an verschiedenen Ausstellungen und Konferenzen mit Vorträgen. Die Systemverwaltungs-Arbeitsgruppe hatte SVN-Zugänge für 114 neue Entwickler sowie neun neue Mailinglisten anzulegen. Drei Mailinglisten wurden stillgelegt und einige andere Arbeiten an der Infrastruktur durchgeführt.

15 neue Mitglieder stießen zum KDE e.V. Die Zahl der aktiven Mitglieder liegt aktuell bei 150. Über die Gesamtzahl der Mitglieder, die letzten September bei 189 lag, liegen keine aktuellen Angaben vor. Auf den Konten des steuerbefreiten Vereins liegen über 93.000 Euro Reserve. In den beiden Quartalen wurden Einnahmen von 15.100 EUR durch die unterstützenden Mitglieder, 13.800 Euro durch den Google Summer of Code und 4.200 Euro durch Trolltech-Entwicklertreffen erzielt. Ausgaben entstanden durch die Erstattung von Reisekosten, diverse Treffen, die Teilnahme an Konferenzen, einen SVN-Server, Verwaltung und die Anschaffung von Grafiktabletts für die Entwicklung von Krita.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung