Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 13. Juni 2008, 09:18

Software::Desktop::KDE

KOffice 2.0 Alpha 8

Die Entwickler von KOffice haben die achte Alphaversion der kommenden Version der KDE-Office-Suite veröffentlicht.

KOffice 2.0 befindet sich nach wie vor in der Entwicklungsphase und ist lediglich für Tester vorgesehen. Es handelt sich um die Portierung der stabilen Version von KOffice, deren neueste Version 1.6.3 bereits im Juni 2007 erschienen ist, auf KDE 4. Neben diesem Wechsel der Basis werden aber einige Bestandteile der Suite massiv erweitert.

KOffice besteht aus KWord (Frame-basierter WYSIWYG-Text-Editor), KPresenter (Präsentation), KSpread (Tabellenkalkulation), Kivio (Flussdiagramme), Karbon14 (Vektor-Zeichenprogramm), Kexi (integrierte Datenbank), KPlato (Projektverwaltung), Krita (pixelbasiertes Mal- und Bildbearbeitungsprogramm) und den einbettbaren Objekten KChart (integriertes Zeichnen von Graphen und Diagrammen) und KFormula (Formel-Editor). Die eingebaute Thesaurus-Anwendung KThesaurus sowie Unterstützung für zahlreiche Dateiformate runden das Paket ab.

In der neuen Alphaversion sind jetzt die für KOffice 2.0 geplanten Features weitgehend komplett. Erstmals läuft die gesamte Suite nicht nur unter Linux, sondern auch unter Mac OS X und Windows. Die Konformität mit OpenDocument, dem Standard-Dateiformat von KOffice, wurde verbessert, insbesondere in der Textverarbeitung KWord. Der von der Stiftung NLNet bezahlte Girish Ramakrishnan arbeitet in Vollzeit an diesem Bereich. Ferner kann KOffice nun Bilder laden und speichern.

KPresenter unterstützt nun auch das Abspielen von Sound. Die Entwickler begannen außerdem damit, das Anfügen von Notizen zu Präsentationen zu ermöglichen. Einzelheiten zu den weiteren Änderungen und Korrekturen findet man im Changelog.

KOffice 2.0 Alpha 8 kann von zahlreichen Mirror-Servern heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung