Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 11. Februar 2000, 00:37

Hardware

DVD - Erste Opfer unter Linux

Das von Heroine veröffentliche Programm zum Abspielen von Video-Files wurde bereits wenige Tage nach der Erscheinung in einer entschärften und von DVD befreiten Fassung herausgebracht.

Am 30.01.00 veröffentlichte Heroine einen Player zum Abspielen von Video-Files unter Linux - darunter auch DVD. Bereits drei Tage später wurde eine Frage nach der Richtigkeit der Entscheidung gestellt und ob eine DVD-Entcryption in der binary-Version erlaubt sei.
Nun wurde XMovie in einer neuen Version 1.3.1 veröffentlicht, aus dieser die DVD-Unterstützung herausgenommen wurde.
Ob diese in naher Zukunft wieder in das Programm aufgenommen werden wird, steht durch eine unklare Rechtslage noch in den Sternen. Laut dem Gesetzgeber ist das »Reverse-Enginering« in Deutschland erlaubt, allerdings müssen so viele Sachen beachtet werden, daß es fast unmöglich ist, diese Restriktionen auch zu beachten.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 8 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: DVD - Erste Opfer unter Linux (Boomy, Di, 11. April 2000)
Re: DVD - Erste Opfer unter Linux (Michi, Mi, 16. Februar 2000)
Re: DVD - Erste Opfer unter Linux (K.I., Di, 15. Februar 2000)
Re: Re: DVD - Erste Opfer unter Linux (micwe, So, 13. Februar 2000)
Hat jemand die Version 1.3? (Martin Ziler, Sa, 12. Februar 2000)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung