Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 2. Juli 2008, 10:05

Software::Distributionen::Xandros

Xandros bestätigt Übernahme von Linspire

Xandros hat die Übernahme von Linspire nun bestätigt und einige Erläuterungen dazu abgegeben.

Der kanadische Linux-Distributor feierte jüngst ungeahnte Erfolge, da die Distribution auf über einer Million Eee-PCs vorinstalliert ausgeliefert wurde. Xandros, das seine auf Debian beruhende Distribution aus der Hinterlassenschaft von Corel konstruierte, konnte sich außerdem nach eigenen Angaben stetig vergrößern, beispielsweise vor einem Jahr durch die Übernahme von Scalix. Xandros-Geschäftsführer Andreas Typaldos sieht sein Unternehmen als größten Linux-Distributor in privater Hand und als drittgrößten Linux-Distributor weltweit, macht aber keine Angaben zur Zahl der Mitarbeiter.

Die Übernahme wurde von den Geschäftsführern beider Unternehmen vereinbart. Dass der Linspire-Gründer Michael Robertson seine Aktionäre erst nachträglich von dem Geschäft in Kenntnis setzte, sorgte allerdings für Unmut. Nach dem Kauf soll Linspire als zu Xandros gehörende Firma fortbestehen. Als Firma im Privatbesitz muss Xandros keine Angaben über Geschäftszahlen oder die Konditionen der Übernahme veröffentlichen.

Laut Xandros werden die meisten Mitarbeiter von Linspire übernommen, lediglich einige nun redundante Stellen würden wegfallen. Die Distributionen Linspire und Freespire sollen unverändert fortbestehen, es gibt zur Zeit noch keine Pläne für eine Vereinheitlichung mit Xandros. Dies ist insofern verwunderlich, als beide Distributionen eine ähnliche Codebasis haben.

Der Hauptgrund für die Übernahme dürfte für Xandros neben der Möglichkeit, sich weiter zu vergrößern, das CNR-System von Linspire gewesen sein. Mit diesem System, das es den Benutzern ermöglicht, zusätzliche, ggf. kostenpflichtige Software herunterzuladen und zu installieren, war Linspire nach früheren Angaben sehr erfolgreich. Bislang existiert noch kein CNR-Client für Xandros, das soll sich aber noch im Laufe des Juli ändern. CNR soll zudem mit Xandros Networks vereinheitlicht werden, einer ähnlichen Entwicklung von Xandros.

Die Vereinbarungen, die Xandros und Linspire mit Microsoft getroffen hatten, sollen von dem Geschäft unberührt sein. Xandros betonte, dass das Unternehmen in Privatbesitz sei und sich von Microsoft keine Ratschläge oder Anweisungen geben lasse.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung