Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 2. Juli 2008, 21:58

Software::Distributionen::OpenSuse

Pro-Linux: OpenSUSE 11.0 im Test

Pro-Linux präsentiert Ihnen heute die vor Kurzem erschienene Linux-Distribution OpenSUSE 11.0 in einem eingehenden Test.

Nach acht Monaten Entwicklungszeit seit OpenSUSE 10.3 war es so weit, und die neue Version 11.0 wurde veröffentlicht. Laut Ankündigung bringt diese Version einen neuen Kernel, Verbesserungen in der Installation, KDE 4 als Option, die obligatorischen Updates zahlreicher Programme und - mittlerweile schon zur Gewohnheit geworden - Umwälzungen in der Paketverwaltung. Genug interessante Neuerungen also, auf die man mehr als einen Blick werfen sollte.

So zeigt Pro-Linux Ihnen heute, wie das System in der Praxis läuft. Demon untersuchte die Installation, Konfiguration und Alltagstauglichkeit des Systems und gibt umfassende Auskunft. Anders als viele andere Publikationen beschränkt sich Pro-Linux nicht auf Screenshots, sondern geht den Dingen auf den Grund.

So konnte Demon bei einigen Neuerungen die Fortschritte durchaus bestätigen, beispielsweise die Bedienung und die Geschwindigkeit der Installation, die Geschwindigkeit der Paketverwaltung und anderes mehr. Die Konfiguration des Desktops lässt für den Autor jedoch zu wünschen übrig, gleichgültig ob GNOME, KDE oder Xfce eingesetzt wird. Die Achillesferse des Systems ist jedoch wie schon so oft die Paketverwaltung, bei der man auf ein baldiges Update hoffen sollte. Die Aufnahme von KDE 4 wiederum ist ein anderes Kapitel. Entnehmen Sie Genaueres dem Distributionstest OpenSUSE 11.0.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung