Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 9. Juli 2008, 09:38

Gemeinschaft::Konferenzen

Call for Papers zum 15. Linux-Kongress

Der Internationale Linux-Kongress 2008 findet vom 7. bis 10. Oktober an der Universität Hamburg statt.

Nach einem Jahr Pause, in dem auf den Kongress zugunsten des Linux Kernel Summit der USENIX 2007 verzichtet wurde, kommt die traditionsreiche Veranstaltung zurück. Der Veranstalter, die German Unix Users Group hat sich entschlossen, an den gleichen Ort zurückzukehren, an dem der Kongress bereits 2005 stattfand: an die Universität Hamburg.

Die GUUG hat nun den Call for Papers zur Konferenz veröffentlicht. Gesucht werden Vorschläge für Vorträge und ein- oder zweitägige Tutorien. Die Tutorien werden am 7. und 8. Oktober abgehalten, die eigentliche Konferenz findet am 9. und 10. Oktober statt.

Der Kongress richtet sich an Kernel- und Softwareentwickler. Die Themen der Vorträge und Tutorien sollten sich dementsprechend um neue oder fortgeschrittene Linux-Kernel-Aspekte, Treiber und andere Architekturen als Intel, Vernetzung, Sicherheit, Virtualisierung, Datei- und Speichersysteme, Hochverfügbarkeit, Cluster, Lastverteilung, Hochleistungsrechner oder neue Entwicklungen in Office, Groupware- und Kommunikations-Programmen drehen. Die Konferenzsprache ist Englisch. Es wird erwartet, dass etwa ein Drittel der Teilnehmer aus dem Ausland anreist. Die Frist zur Einreichung der Vorschläge endet am 4. August.

Interessierte Firmen und Projekte haben auch die Möglichkeit, sich mit einem Stand zu präsentieren.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung